JUBILÄUMSAUSGABEN 30 JAHRE EDITION MODERNE

Zum 30igjährigen Jubiläum gibt es ab sofort von der Edition Moderne zwei absolute Klassiker zum halben Preis.

 

Die heilige Krankheit. Von David B.
Band 1 – Geister und Band 2 – Schatten
Hardcover, 378 Seiten, 24 Euro

 

 

In „Die heilige Krankheit“ erzählt David B. mit einzigartiger Offenheit seine Familiengeschichte, die geprägt ist durch die Epilepsie seines Bruders. Die verzweifelte Suche seiner Eltern nach einer Heilmethode für ihren Sohn führt die Familie vom Facharzt zum Guru, vom Scharlatan zur makrobiotischen Kommune, von der Sekte bis nach Lourdes. Dieses Aufwachsen zwischen Heerscharen von Ärzten und Dämonen wird für David B. zum Albtraum, den er Jahre später mit seinem Meisterwerk „Die heilige Krankheit“ verarbeitet und so überwindet. Die sechsteilige französische Originalausgabe ist auf Deutsch in zwei Bänden in der Edition Moderne erschienen.

Zu unserem Onlineshop

 

120, Rue de la Gare. Von Tardi & Malet
Hardcover, 192 Seiten, 16 Euro

 

November 1941, Stalag XB. Der Mann ohne Gedächtnis – genannt “La Globule” – flüstert Nestor Burma auf dem Totenbett eine geheimnisvolle Adresse zu: “120, rue de la Gare”. Dezember 1941, Bahnhof Lyon-Perrache. “120, rue de la Gare”, ruft der sterbende Bob Colomer seinem Chef zu. Was bedeutet diese geheimnisvolle Adresse? Und wird Nestor Burma – der Mann, der jedes Rätsel knackt – auch diesen Fall lösen? Neben der spannenden Handlung zeichnet Tardi auch eine detailreiche Bilderwelt der Kriegsjahre.
Im 1943 erschienenen Kriminalroman “120, rue de la Gare” setzt Léo Malet zum ersten Mal seinen Privatdetektiv Nestor Burma als Hauptfigur ein. Ursprünglich hatte Malet keine Fortsetzung vorgesehen, aber sein damaliger Verleger – vom grossen Erfolg motiviert – drängte ihn, weitere Folgen mit Nestor Burma zu schreiben. Es sollten insgesamt 29 werden, in denen Malet seinen Privatdetektiv Burma nonchalant und darüber hinaus sehr erfolgreich agieren lässt. Gute 40 Jahre nach diesem Grosserfolg wagte sich Jacques Tardi an die Comicversion. Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit Léo Malet und nimmt heute in Tardis Werk eine herausragende Position ein.

Zu unserem Onlineshop

Frisch eingetroffen: Comics von IGORT, TARDI, JANSSON & CATEL

Für Euch bestellt und ausgepackt, liegen diese Neuheiten zur Ansicht im Laden bereit:

 Igort – Berichte aus der Ukraine
Reprodukt

„Man muss nur ein wenig an der Oberfläche kratzen, und schon spürt man hinter der sowjetischen Verschlossenheit das Verlangen, angehört zu werden…“

Serafima Andrejewna war erst vier Jahre alt, als 1932 der Holodomor in ihrem Dorf begann. Sie berichtet von Elend, Tod, sogar von Kannibalismus infolge dieser von Stalin provozierten Hungersnot. Auch Maria Iwanowna hat in ihrer Jugend mit Leichnamen überhäufte Wagen durch ihr Dorf fahren sehen. Während der deutschen Besetzung musste sie dann erleben, wie ihre Mutter von den Deutschen verschleppt wurde. Anatoli erzählt von einem jüngeren Drama der ukrainischen Geschichte, von Tschernobyl.

Anderthalb Jahre ist Igort zwischen 2008 und 2009 durch die Ukraine, Russland und Sibirien gereist, um die Erinnerungen der Menschen festzuhalten. In seinen Aufzeichnungen verbindet der italienische Autor virtuos Comicminiaturen, Illustrationen und kurze Textpassagen zu einem jederzeit authentischen und oftmals erschütternden Porträt der Ukraine und ihrer Menschen. Ein weiterer Band mit Igorts Reiseaufzeichnungen aus Russland ist in Vorbereitung.

180 Seiten, farbig,  EUR 24,00

 

Tove Jansson – Mumins – Band 4
Reprodukt

Endlich! Der vierte Band ist da: Es liegt Unheil in der Luft: Ein Komet droht genau auf Mumintal zu stürzen. Was nun? Untergangsstimmung oder Tanz auf dem Vulkan? Mumin und seine Freunde entscheiden sich für beides. Doch der Frieden im Tal wird nicht nur von fallenden Himmelskörpern gestört, als ebenso unangenehm erweisen sich der Hausbesuch der „Liga für Pflicht und Gemeinsinn“ und der Rummel um Mumins „goldenen Schweif“.

Fünf neue Abenteuer um Tove Janssons liebenswerte Mumintrolle, charmant, anarchisch und voller sprühender Lebensfreude.

112 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, EUR 24,00

 

Manchette & Tardi – Im Visier
Edition Moderne

Ein Berufskiller steigt aus! Ein neues Meisterwerk von Tardi nach dem Roman von Manchette.

Bereits auf der ersten Seite wird man mit dem Beruf der Hauptfigur Martin Terrier konfrontiert: er ist Berufskiller. Doch Terrier hat genug. Er will aussteigen und zurück zu seiner Jugendliebe Alice. Aber sein Auftraggeber, Mr Cox vom CIA, sieht das anders. Ein letztes Attentat auf einen OPEC-Minister soll Terrier für ihn ausführen und dann als Sündenbock herhalten für all die Morde, die er im Auftrag des CIA begangen hat.

Die kaltblütige, schwarze, gewalttätige Vorlage setzt Tardi mit vielen Details aus den späten 70er Jahren kongenial um. Insbesondere die sagenhafte Citroën DS nimmt eine Starrolle ein.

106 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, Euro 24.00

 

Catel & Bocquet – Kiki de Montparnasse
Carlsen

Am Montparnasse der Genies der Zwanzigerjahre, reüssierte Kiki als das Mädchen, das aus der Gosse kam und zu einer der charismatischsten Figuren der Avantgarde wurde. Sie war Freundin und Muse von Man Ray. Calder, Utrillo, Léger u.a. machten sie in ihren Werken unsterblich, und sie war mit Soutine, Cocteau, Breker, Tzara und Hemingway befreundet.

Selbstbewusst eroberte sie sich, was sich die Avantgarde ihrer Zeit auf die Fahnen geschrieben hatte, nämlich sexuelle Freizügigkeit, Redefreiheit und geistige Unabhängigkeit, und wurde eine der ersten emanzipierten Frauen des Jahrhunderts.

416 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, 36 Euro

 

Comicreleaseparty: „JETZT KOMMT SPÄTER“ von Kati Rickenbach

Die Schweizer Künstlerin und Comiczeichnerin Kati Rickenbach wird am 3. Juni ab 19 Uhr ihr neues Comic „JETZT KOMMT SPÄTER“ vorstellen und signieren.

Musikalisch unterstützt wird sie im weiteren Verlauf des Abends von e_mol aka Martina Lenzin und Arne Bellstorf.


In dieser autobiographischen Graphic Novel erzählt die Autorin von ihrem Coming of age anhand von zwei Hamburg-Aufenthalten: 2004, als Studentin, prägen endlose Parties und komplizierte Beziehungen die Geschichte, 2009 ist sie selbstständige Illustratorin und in einer festen Beziehung. Jetzt dreht sich vieles um Familiengründung und Brotjobs.


Webseite von Kati Rickenbach

Leseprobe von „JETZT KOMMT SPÄTER“

NEUE TITEL DER EDITION MODERNE EINGETROFFEN

JETZT KOMMT SPÄTER von Kati Rickenbach

Edition Moderne, 24 Euro

Ein sehr lesenswertes „Hamburg-Buch“ von Kati Rickenbach, mit der wir auch am 3. Juni eine kleine Releaseparty im Laden feiern werden. Im Vorfeld der Veranstaltung werden wir nochmal ausführlicher auf das Buch eingehen. Erstmal muss der Verlagstext als Kurzbeschreibung ausreichen:

In dieser autobiographischen Graphic Novel erzählt die Autorin von ihrem Coming of age anhand von zwei Hamburg-Aufenthalten: 2004, als Studentin, prägen endlose Parties und komplizierte Beziehungen die Geschichte, 2009 ist sie selbstständige Illustratorin und in einer festen Beziehung. Jetzt dreht sich vieles um Familiengründung und Brotjobs.
«Kati Rickenbach liebt das Leben und die Menschen, und sie ist eine gute Beobachterin. Sie schafft es, Alltagssituationen in zwei, drei Bildern und Sprechblasen einzufangen, sie mit freundlicher Ironie zu überhöhen und dann frisch und munter drauflos zu erzählen und damit den Leser mit ihrem Witz und ihrem Charme anzustecken.» Christian Gasser

Leseprobe


CONEY ISLAND BABY von Nine Antico

Edition Moderne, 24 Euro

In dieser Graphic Novel erzählt Hugh Hefner, der Playboy-Chef persönlich, zwei Möchtegern-Bunnies die Geschichte der amerikanischen Sex-Ikonen Bettie Page und Linda Lovelace. Bettie, die Pin-up-Legende der 50er-Jahre, und Linda, der Pornostar der 70er-Jahre aus «Deep Throat», dienen als Beispiel, um den beiden jungen Frauen die Geschichte der amerikanischen Sexindustrie zu erzählen.
Die junge französische Autorin Nine Antico erzählt nüchtern das Schicksal von Bettie und Linda; sie wurde für ihr Werk in Frankreich begeistert gefeiert.

Leseprobe


DIE BEKEHRUNG von Matthias Gnehm

Edition Moderne, 24 Euro

Der 14-jährige Kurt ist bis über beide Ohren in Patrizia verliebt. Er folgt ihr in die Bibelgruppe des neu im Dorf tätigen Pfarrers Obrist, der mit zweifelhaften Methoden versucht, die Schäfchen seiner Gemeinde schon früh an sich zu binden. Als sich Kurt dadurch von seiner Familie entfremdet, muss er sich entscheiden: Verlässt er die Bibelgruppe oder bleibt er wegen Patrizia …
Pubertät, Religion und erste Liebe – um diese Themen dreht sich diese Graphic Novel. Schauplatz der Geschichte ist ein Dorf, dessen bauliche Veränderung der letzten 25 Jahre exemplarisch für das Phänomen der Zersiedelung steht.

Leseprobe

Der Strips & Stories Adventskalender – EINUNDZWANZIG

Elender Krieg – Jaques Tardi/ Jean-Pierre Verney

Band 1: 1914-1915-1916

Band 2: 1917-1918-1919

Edition Moderne, je 19.80 €


Ein Anti-Kriegsbuch am Beispiel des 1. Weltkrieges. Mit brutaler Direktheit stellen Tardi und Verney die Grausamkeit dieses Kriegs dar, der 17 Millionen Menschenleben kostete. Mit einem umfassenden historischen Anhang ist dieses Buch ideal für Schüler und andere Interessierte, die einen Blick auf einen Teil der Geschichte werfen wollen, über den bis heute im deutschsprachigen Raum wenig gesprochen wird (Verlagsinfo).


Leseprobe Band 1

Leseprobe Band 2


-hky-

Der Strips & Stories Adeventskalender – DREIZEHN

Blutspuren

Rutu Modan

Edition Moderne, 26 Euro

Der junge Taxifahrer Kobi Franco wohnt und arbeitet seit dem frühen Tod seiner Mutter bei Onkel und Tante in Tel Aviv. Eines Tages, als eine junge Soldatin aus wohlhabender Familie mit ihm Kontakt aufnimmt, wird Kobi mit der Vergangenheit seines Vaters konfrontiert. Die Soldatin Numi ist die Geliebte seines Vaters und behauptet, dieser sei beim Anschlag auf den Busbahnhof von Hadera getötet worden. Ein Opfer des Anschlages konnte nicht identifiziert werden. Nach langem Überreden begleitet Kobi Numi an den Ort des Geschehens, und sie beginnen mit den Nachforschungen zum Verschwinden seines Vaters Gabriel. Im Laufe der Geschichte erfährt Kobi immer mehr über seinen Vater und dessen Liebesleben, so wird die Suche nach dem Vermissten auch zur Suche nach seiner eigenen Identität. Während der anstrengenden Nachforschungen über das mysteriöse Verschwinden Gabriels, kommen sich Numi und Kobi nach anfänglichen Schwierigkeiten langsam näher…

„Sie habe ihre persönliche Sicht auf die israelische Gesellschaft abbilden wollen, sagt Modan. Dazu gehört trotz aller Trauer und Probleme, die der Comic vermittelt, und trotz der Gefahr, wie ein romantisiertes Klischee zu klingen, auch Lebensfreude und Humor (wenngleich oft hinter Sarkasmus versteckt). Modan gelingt es, diese Klischees immer wieder an die politische Realität zu koppeln. Ein solches Bild Israels wird in Deutschland selten vermittelt, in Form eines Comics schon gar nicht.“

Auszug der in konkret erschienenen Rezenssion von Jonas Engelmann.

-hky-