About

Strips & Stories – der Buchladen für Graphic Novels und Stadtteilbuchhandlung seit 2010

2018 wurden wir mit dem »Spezialpreis zum Hamburger Buchhandlungspreis« und dem »Deutschen Buchhandlungspreis« ausgezeichnet.

Unser wichtigster Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Graphic Novel. Wir stellen dem Publikum neben den Neuheiten und Klassikern eine umfangreiche Backlist zur Verfügung. Von Verlagen wie Reprodukt, avant-verlag oder rotopolpress haben wir beispielsweise so gut wie alle lieferbaren Titel vorrätig. Und auch von vielen anderen Verlagen behalten wir die Titel dauerhaft im Regal und sind somit zur zentralen Anlaufstelle für Graphic-Novel-Fans in Hamburg und Norddeutschland geworden. Auch deswegen, weil wir ein sehr großes Angebot an englischsprachigen Comics zu bieten haben.
Darüber hinaus haben wir auch viele Titel europäischer Verlage und Künstlerkollektive im Programm. Durch Begegnungen bei Festivals, Messen oder Lesungen pflegen wir viele Kontakte, beispielsweise nach Finnland (Kutikuti), Lettland (kuš!) oder Italien (Canicola).

Strips & Stories ist auch die Nachbarschaftsbuchhandlung im südlichen St.Pauli. Neben Graphic Novels führen wir auch ein Sortiment an Romanen, Sach- und Kinderbüchern und bieten einen Buchbestellservice an. Wir ermöglichen vielen Menschen, direkt um die Ecke kurzfristig Bücher bestellen und abholen zu können, sowie sich auszutauschen.

Von Beginn an den Schwerpunkt auf Graphic Novels zu legen, bedeutete für Strips & Stories nicht nur, das Sortiment auf anspruchsvolle Comics auszurichten, sondern auch Veranstaltungen und Lesungen zu organisieren, von denen wir seit der Ladengründung 2010 über 100 durchgeführt haben. Wir kooperieren seit unserer Eröffnung mit zahlreichen Festivals, Institutionen, Vereinen, Kinos und Bildungseinrichtungen, um gemeinsame Veranstaltungen durchzuführen oder möglich zu machen, z.B. Comicfestival Hamburg, Graphic Novel Salon oder die Graphic Novel Tage. 

Die Schwerpunkte von Strips & Stories:

Austausch und Begegnung: Strips & Stories hat sich zum Treffpunkt der lokalen Comicszene entwickelt und es kommt immer wieder zu spontanen Begegnungen und Diskussionen im Laden, nicht nur bei unseren Veranstaltungen. Ohne große Hierarchien treffen Zeichner_innen, Fans, Verleger_innen und viele Menschen, die in anderen kulturellen Feldern unterwegs sind, aufeinander.

Gute Beratung: Comics haben in Deutschland historisch einen wesentlich schlechteren Ruf als das etwa in Frankreich, den USA oder Japan der Fall ist. Wir bieten Aufklärung in Form von guter Beratung sowohl für Einsteigerinnen und Einsteiger als auch für Expertinnen und Experten.

Der offene Raum: Strips & Stories ist sowohl für neue Interessierte als auch für Expertinnen und Experten der Comicwelt ein idealer Ort. Uns ist es wichtig einen Raum zu schaffen, in dem kein Vorwissen nötig ist, um sich wohlzufühlen. Zusätzlich ist es uns wichtig, dass man unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten an unseren Veranstaltungen teilnehmen kann. In der Regel ist der Eintritt deshalb frei oder gegen eine kleine Spende möglich.

Platz für den Nachwuchs: Vielen Nachwuchszeichnerinnen und Nachwuchszeichnern bieten wir die Möglichkeit ihre selbst produzierten Comics bei uns zu verkaufen, um diese der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Bücher, die man sonst nicht findet: Durch unsere gute Vernetzung können wir auch viele – meist illustrierte – Titel anbieten, die nicht übers Barsortiment oder im Onlinehandel zu bestellen sind.