Spezial Material mit Rita Fürstenau (rotopol)

Datum: 29.01.2020 18:00
Ort: Ditze-Hörsaal, Finkenau 35, HAW Hamburg

ritafürst_trailer

Rita Fürstenau arbeitet als freiberufliche Illustratorin und Designerin. Sie ist Mitgründerin des preisgekrönten Verlags Rotopol für grafisches Erzählen und arbeitet seit der Gründung in 2007 als Verlegerin. Sie wurde 1982 in Berlin geboren und zog 2001 für ihr Studium nach Kassel. Hier studierte sie an der Kunsthochschule Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration sowie an der Universität Kassel Grundschullehramt und Erziehungswissenschaft. Neben ihrer künstlerischen und verlegerischen Tätigkeit unterrichtet sie seit 2011 an der Kinder- und Jugendkunstschule in Kassel und als Gastdozentin in den Bereichen Illustration und grafisches Erzählen an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Kunsthochschule Kassel, The Animation Workshop Viborg (DK), der Universität Sofia (BG) und der Fudan Universität in Shanghai (CN). Zu ihren Auftraggebern gehören u.a. Bahlsen, Google und die Museumslandschaft Hessen Kassel. Ihre eigenen Arbeiten erscheinen bei Rotopol in Form von Büchern, Faltheften, Papierspielen, Postkarten sowie handbedruckten Skizzenheften und Textilien. Diese sind zusammen mit dem restlichen Verlagsprogramm und einer Vielzahl von Comic- und Illustrationspublikationen aus der ganzen Welt in ihrer Ladengalerie in Kassel zu finden.

Der Eintritt ist frei!

Alle Infos zu Spezial Material finden sich hier.

Kantine3000: »Valentin« – Graphic Novel Lesung

Die Veranstaltungsreihe der Gruppe für den organisierten Widerspruch wartet mit einer Comicveranstaltung auf.

Zu Gast wurde diesen Monat Jens Genehr eingeladen, der beim relativ jungen Verlag »Golden Press« des »Golden Shop« Bremen seine Graphic Novel »Valentin« veröffentlicht hat.


Basierend auf den Film- und Fotoaufnahmen von Johann Seubert, der für die Nationalsozialisten den Bau des U-Boot-Bunkers Valentin in Bremen Farge dokumentierte, und den Tagebuchaufzeichnungen von Raymond Portefaix, der als Jugendlicher aus dem französischen Dorf Murat nach Bremen Nord verschleppt wurde und als KZ-Häftling auf der Bunker-Baustelle landete, erzählt Jens Genehr in seinem Comic Valentin von diesem riesigen Rüstungsprojekt, bei dessen Umsetzung mehr als 1000 Zwangsarbeiter_innen aus ganz Europa starben.

Jens Genehr, *1990 in Nürnberg, lebt seit 2010 in Bremen und studierte hier Psychologie und freie Kunst. Im September 2019 erscheint sein erster Comic „Valentin“ im Bremer Verlag Golden Press.

KANTINE3000, das monatliche Kulturgedöns der Gruppe für den organisierten Widerspruch mit Barabend in der Roten Flora – wie immer mit stilvollen Getränken (Champagner), Essbarem (Kuchen, Muffins, Canapés) und Bier (Bier).

Mittwoch, 15. Januar 2020 um 19:00
Rote Flora – Schulterblatt 71, 20357 Hamburg


Die Comics des Jahres 2019

Das Comicjahr endet, was bleibt?
Wir wollen Euch hier einen kleinen Überblick darüber geben, welche Comics in diesem Jahr für uns besonders herausragend waren. Aber auch welche Comics und andere Bücher im Laden besonders oft die Besitzer*in gewechselt haben. Was hat Euch begeistert? Was bleibt nachhaltig im Buchgedächtnis?

Unser 15 Topseller in 2019

‚m Every Woman von Liv Strömquist, avant-verlag
Das Neinhorn von Marc-Uwe Kling & Astrid Henn, Carlsen
Der Araber von morgen, Band 4 von Riad Sattouf, Penguin Verlag
Lucky Luke sattelt um von Mawil, Egmont
Miroloi von Karen Köhler, Hanser
Sabrina von Nick Drnaso, Blumenbar
Aspekte des Rechtsradikalismus von T. W. Adorno, Suhrkamp
Die dicke Prinzessin Petronia – Katharina Greve, avant-verlag
Wie gut, dass wir darüber geredet haben von Julia Bernhard, avant-verlag
Schappi von Anna Haifisch, Rotopol
Cassandra Darke von Posy Simmonds, Reprodukt
Sumpfland von moki, Reprodukt
West, West Texas von Tillie Walden, Reprodukt
Weites Land von Catherine Meurisse, Carlsen
Spinnenwald von Sascha Hommer, Reprodukt

Unsere Top 5 Veröffentlichungen in 2019

Top Hits Gesine.

This Woman’s Work von Julie Delporte, Drawn & Quarterly
Schappi von Anna Haifisch, Rotopol
Laura Dean Keeps Breaking Up With Me – Mariko Tamaki & Rosemary Valero – O’Connell, First Second
Auf Erden sind wir kurz grandios – Ocean Vuong, Hanser Verlag
BTTM FDRS – Ezra Claytan & Ben Passmore, Fantagraphics Books

Top Hits Hans

Making Comics von Lynda Barry, Drawn & Quarterly
Off Season von James Sturm, Drawn & Quarterly
Is This How You See Me von Jaime Hernandez, Fantagraphics
3 Väter von Nando von Arb, Edition Moderne
Ruka von Lena Winkel, Self-Published

Comics für Kids, Teens & In-Betweens

Im Dezember haben wir unser Themenregal mit Büchern aufgefüllt, die perfekt für jüngere Leser*innen geeignet sind. Comics, die die Lebenswelten von Grundschulkindern mit Witz und Empathie erkunden. Geschichten, die die Schrecken und Freuden des Erwachsenwerdens auf den Punkt bringen. Autor*innen, die mit ihrer Erzählkunst begeistern. Für alle geeignet, die vielleicht noch nicht so gerne lesen, und natürlich alle die Bücher und Comics bereits verschlingen. Positiver Side – Effekt: alle Bücher verursachen auch bei Erwachsenen eine wahre Freude.

Hier findet ihr eine Übersicht auf Facebook über die Videos unserer Themenregale der vergangenen Monate.

Reprodukt veröffentlicht Vorschau für 2020

Das Frühjahr wird spitze! Reprodukt hat seine Vorschau für das erste Halbjahr veröffentlicht. Darin finden sich unzählige Highlights. Besonders erwähnen möchten wir die Neuerscheinungen von Anna Haifisch, die ihren sensiblen Artist in das dritte Abenteuer stürzt, eine Wiederveröffentlichung der wegweisenden kanadischen Comic-Pionierin Julie Doucet und das nicht nur von uns lang ersehnte zweite Buch der Hamburger Autorin Kathrin Klingner, die einen hochaktuellen Einblick in die Welt der Kommentarmoderation, den Kampf mit Trollen und das Phänomen Shitstorm gibt.

Dazu weitere, meist sehr interessante neue Bücher, die einen Blick lohnen. Schaut es euch an. Wir haben Euch das PDF hier zum runterladen reingepackt. 2020 kann kommen!


»» Special Offer: persönlich signierte Bücher

Auch in diesem Jahr können wieder Bücher mit persönlichen Signaturen Hamburger Künstler*innen vorbestellt werden.

 Wir freuen uns dieses besondere Angebot auch in diesem Jahr möglich machen zu können: Viele Hamburger Zeichner*innen haben zugesagt, in der Vorweihnachtszeit Bücher exklusiv für Euch zu signieren.

Wer mit dem Format nicht vertraut ist: das Buch wird mit einer kleinen Zeichnung und einer Widmung (an euch persönlich oder die beschenkte Person) versehen.

Die Bücher können ab sofort bis zum 9. Dezember vorbestellt und ab dem 14. Dezember im Laden abgeholt werden.

Wir versuchen alle Wünsche zu erfüllen, behalten uns aber bei sehr vielen Anfragen vor, die Anzahl signierter Bücher zu limitieren.

Bestellungen werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Ein Versand ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Bestellung unter: info@strips-stories.de und 040 38 07 409

Folgende Titel können wir anbieten:

Arne Bellstorf:
Baby’s in Black. The story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe, 24 €
The Smallest Unit of Life, 8 €

Tanja Esch:
Supercool. Eine Grundschulgeschichte, 13 €
Du kannst natürlich heute noch hier schlafen, 12 €
So un annersrüm. Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze, 12 €
Plattkinner mit Audio CD. Neue plattdeutsche Songs für Hamburg und den Norden, 19.90 €

Sascha Hommer:
Spinnenwald, 18 €
In China, 20 €
Dri Chinsin, 14 €
Insekt, 10 €
Vier Augen, 13 €

Julia Hoße:
In meiner Erinnerung war mehr Streichorchester, 26 €

Magdalena Kaszuba:
Das leere Gefäß, 20 €

Isabel Kreitz:
Die Unheimlichen , 12 €
Rohrkrepierer, 26,99 €
Haarmann, 19,19 €
Pünktchen und Anton, 18,99 €
Das doppelte Lottchen, 19,99 €
Emil und die Detektive, 17,95 €
Die Sache mit Sorge, 9,99 € SC + 19,99 € HC
Die Entdeckung der Currywurst, 12,90 €

Eva Müller:
Träume aus dem Reich des Kapitalismus, 8,50 €
Sterben ist echt das Letzte, 12 €

Schlogger:
Wahnsinn! Mein erstes Jahr als Mama, 10 € (mit Tina Ruthe)
Streitsam, 14 €
Danach, 19,95 €
Gehirnfürze, 14 €
Spass Wars, 9,99 €

Moritz Stetter:
Das Urteil, 19;95 €
Uns fürchtet nur das Unbekannte, 18 €
Luther, 14,99 €

Birgit Weyhe:
Unterm Birnbaum, 12 €
German Calender, No December, 22 €
Madgermanes, 24,95 €
Ich weiß, 22 €
Im Himmel ist Jahrmarkt, 22 €
Reigen, 19,95 €

Bei Fragen: meldet euch gerne jederzeit bei uns.

I think she is not used to the Ricenoodle

Datum: 22.11.2019 19:00

Veranstaltungstipp

Ausstellung im Enfants Artspace.

Knattern, Rauschen, Dschungel. Ein Hund läuft über die Straße, Räucherstäbchen brennen in einem Hinterhof.
Es riecht nach viel, der Schweiß steht auf der Stirn. Wir müssen zum nächsten Zug.

In Fotografien und Illustrationen bringen Maximilian Probst und Martina Liebig ihre Eindrücke von einer Reise nach Vietnam mit.

Eine kurze Dokumentation von Situationen, von gehörten Geschichten, von alten Sagen und Dingen die dazwischen liegen.

Nordische Literaturtage – Amanda Svensson & Daria Bogdanska

Datum: 28.11.2019 18:30

Am 28. November um 18.30 Uhr im Literaturhaus Hamburg

»Von Unten«

Daria Bogdanska – Von Unten

Der autobiografische Comic »Von Unten« (avant-verlag; Übersetzung: Katharina Erben) der polnischen Zeichnerin Daria Bogdanska erzählt von ihrem Umzug nach Malmö. Auf der Suche nach einem Neustart zieht es die Mittzwanzigerin nach Schweden, wo sie Arbeitsverhältnisse vorfindet, in denen gerade Migranten massiv ausgebeutet werden. Sie beginnt, aktiv zu werden und sich gewerkschaftlich zu organisieren. »Von Unten« ist eine Erzählung über persönliche und politische Kämpfe, über kafkaeske bürokratische Teufelskreise in einem Wohlfahrtsstaat mit Vorzeigecharakter. Bogdanska schildert die prekäre Lage einer Generation ohne sichere Jobs, das Leben im Malmöer Underground und ihre Sehnsucht nach Gerechtigkeit und einem Zuhause.

»Ich habe dir immer über alles die Wahrheit gesagt«

Meistens nennt er sie Lilja, wie die Frau des sowjetischen Dichters Wladimir Majakowski, manchmal auch Sylvia Plath oder Vivienne Haigh-Wood Eliot. Das ist es, worauf ihre Beziehung aufbaut: das Leben in einer Fiktion. Er kontrolliert sie. Erst spät erkennt sie den Missbrauch in dem Spiel, das sie für wahre Liebe hält. Amanda Svenssons Roman »Ich habe dir immer über alles die Wahrheit gesagt« (btb; Übersetzung: Ursel Allenstein) ist »intelligent und komisch, klug und aufwühlend. Und handelt vom Recht der Frau am eigenen Körper – ein bedeutsames Buch, das Schullektüre werden sollte« (»Dagens Nyheter«).

Moderation: Grit Thunemann
Deutsche Lesung: Marta Dittrich

Neuer Podcast Hamburger Buchhandlungen: HÖRSTOFF

Seit Oktober ist dieser neue Podcast am Start. Jeden Monat gibt es Interviews, Rezensionen, Hintergründen und Veranstaltungstipps, produziert von unterschiedlichen Buchhandlungen. In 2020 wird es auch einen von uns geben. Wir halten euch auf dem Laufenden! 

Die letzte Folge kommt aus dem wunderbaren Büchereck Niendorf Nord. Hört einfach mal rein.

Listen!

Ihr findet den Podcast bei Podigee, Spotify und Apple Podcasts (FKA ITunes)

Workshop: Hamburgs Geschichte im Comic?

Datum: 14.11.2019 14:00 bis 14.11.2019 18:00
Ort: Fabrique im Gängeviertel – Seminarraum

Comics sind ein wichtiges Medium nicht nur der Jugendkultur. Auch geschichtliche Ereignisse werden immer wieder Gegenstand von Comics, wie etwa die Shoah in Art Spiegelmans „Maus“ oder der Erste Weltkrieg in den Arbeiten Jacques Tardis.
In einer Reihe von Workshops bemühen sich die Universität Hamburg und die Landeszentrale für politische Bildung um eine Annäherung an und ertragreiche Erschließung von Comics und Graphic Novels für die Hamburger Lokal- und Regionalgeschichte. Comics werden dabei als Medium der Geschichtsdarstellung verstanden, zugleich werden Möglichkeiten diskutiert, Hamburgs Geschichte(n) im Comic zu erzählen. Die Workshops können als Serie oder jeweils einzeln besucht werden. 

Nach einer ersten Annäherung an das Feld „Geschichte im Comic“ steht im zweiten Workshop die Analyse einzelner konkreter Werke im Mittelpunkt, die eine große Spannbreite an Leserinnen und Leser ansprechen und zum Teil weit über die häufig genannte Zielgruppe der Kinder oder Jugendlichen hinausweisen. Im Frühjahr 2020 soll es dann im dritten Workshop an die Produktion eigener Comics gehen.

Organisation: Prof. Dr. Sylvia Kesper-Biermann (UHH), Prof. Dr. Thorsten Logge (UHH), Dr. Sabine Bamberger-Stemmann (Landeszentrale für politische Bildung Hamburg)
Anmeldung: per E-Mail an thorsten.logge@uni-hamburg.de
Die Teilnahme am Workshop wird für Lehrerinnen und Lehrer testiert.

Programm


Donnerstag, 14. November 2019, 14:00-18:00 Uhr
Fabrique im Gängeviertel – Seminarraum

14.00-14.15 Uhr – Begrüßung

Dr. Sabine Bamberger-Stemmann (Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg)
Einleitung | Begrüßung 


14.15-14.45 Uhr – Comics analysieren

Prof. Dr. Sylvia Kesper-Biermann (Universität Hamburg), Prof. Dr. Thorsten Logge (Universität Hamburg)
Historisches Erzählen im Comic: Formen und Funktionen

14.45-16.15 Uhr – Geschichtscomic-Analyse: Das 20. Jahrhundert im Bild

  • Marjane Satrapi: Persepolis. Eine Kindheit im Iran, 2004
  • Isabel Kreitz/Robert Brack: Rote Fahne. Schwarzer Markt, 2018
  • Simon Schwartz: drüben! 2009
  • Alexander Hogh/Jörg Mailliet: Tagebuch 14/18.
    Vier Geschichten aus Deutschland und Frankreich, 2014
  • Birgit Weyhe: Madgermanes, 2016

16.15-16.45 Uhr – Kaffeepause

16.45-17.15 Uhr – Ergebnisspräsentation

Das 20. Jahrhundert im Bild – Geschichte nur für Kinder und Jugendliche?

17.15-18.00 Uhr  – Abschlussdiskussion | Ausblick

Hamburgs Geschichte im Comic – Themen, Perspektiven und Bedarfe

Kindercomic-Festival am 26. Oktober

Kinder lieben Comics!
… deshalb laden die Veranstalter auch in diesem Jahr zu einem Tag im Zeichen der gezeichneten Geschichten ins Altonaer Museum ein. Am 26. Oktober 2019 können sich kleine und große Comic-Fans bei Live-Lesungen mittels Projektionen und verrückten Stimmen in die lustigen und abenteuerlichen Welten von Lucky Luke, Kiste und Hilda versetzten lassen, mit der Redaktion Wadenbeißer Krimis lösen und sich mit dem bleichen Hannes ganz gräuslich gruseln. Unsere Gäste zeichnen nicht nur in ihre Bücher, in Workshops können Kinder zudem aktiv erleben, wie viel Spaß es macht, eigene Comics zu zeichnen.

Weitere Informationen zum Programm finden sich hier.

Strips & Stories Artist Edition // 03 Diane Obomsawin

Die Strips & Stories Artist Edition geht in die dritte Runde. Die kanadische Comiczeichnerin Diane Obomsawin (On Loving Women , Kaspar // Drawn & Quarterly) ist dieses Jahr zu Gast beim Comicfestival Hamburg und hat exklusiv für unsere Reihe eine Illustration entworfen. Charmant wie ihre Comics! Perfekt zum Schlendern durch die Stadt und zum Verschönern eurer Wände. Wir finden: ein echter Hit! Ab sofort bei uns im Laden erhältlich.


Druck: 31,5 x 31,5 cm – nummeriert und signiert – white / black
Beutel: snowwhite / black
Siebdruck, limitierte Auflage, 30 Stück
22 Euro

Mehr anzeigen