Instagram Live Lesung mit Jul Gordon und Kathrin Klingner

Da nun auch leider das Comicfestival in Leipzig nur sehr eingeschränkt stattfinden kann, begeben wir uns in den Social Media Rückzugsraum. Heute Abend (15. März 20230) könnt ihr live auf unserem Instagram Kanal der Buchvorstellung und Lesung von den Hamburger Autorinnen Kathrin Klingner und Jul Gordon teilnehmen. Um 21.00 Uhr geht es los. Don’t miss it!!

TOO CUTE TO BE TRUE

Immer etwas zu entdecken! Jeden Monat gibt es frisch von uns kuratierte Themenregale voller cooler Comics und andere Bücher.

TOO CUTE TO BE TRUE

Im Februar präsentieren wir euch TOO CUTE TO BE TRUE. Das tolle an Comics ist, dass man sich die coolsten und süßesten Charaktere für seine Geschichten ausdenken kann. Wir sind jeden Monat wieder begeistert von neuen Figuren, die mit den Büchern reinschneien. Aber wie so oft, lohnt sich auch hier der zweite Blick und das Lesen zwischen den Zeilen (hier: Panels). Nur weil man süß aussieht, heißt das noch lange nicht, dass man es auch ist! Die Spannung generiert sich eben oft auch zwischen Schein und Sein und so gewinnen alle: Leser*innen und die Entwicklung der Geschichte.

Das neue Buch von Liv Strömquist kommt im März!

Der avant-verlag präsentiert sein Frühjahrsprogramm 2020

Das neue Buch von Liv Strömquist kommt! Gerade in Schweden erschienen, richtet Strömquist mit Ich fühl’s nicht  ihren Blick auf die Unmöglichkeiten der Liebe im Spätkapitalismus.

Hier könnt ihr das gesamte Programm als PDF herunterladen.

Und hier findet ihr den Pressetext von avant zu allen Neuerscheinungen des Frühjahrs.

ART OFF HAMBURG | Second Sight

Datum: 24.01.2020 00:00 bis 02.02.2020 00:00
Ort: Westwerk, Admiralitätstrasse 74

Hier ein Ausgehgstipp. Nach dem Besuch der Ausstellung sind wir sehr begeistert vom Konzept. Schaut doch vorbei, es gibt viel zu entdecken!

2. Gemeinschaftsausstellung der freien Hamburger Kunstorte

WESTWERK.
Admiralitätstraße 74 | 20459 Hamburg | www.westwerk.org

Ausstellungsdauer 24. Januar bis 2. Februar 2020
Dienstag bis Freitag 16–19 Uhr | Samstag und Sonntag 12–15 Uhr

Wer vor einem Jahr vielleicht noch nicht einmal ahnte, wie viel Kunst in Hamburgs freier Kunstszene los ist, konnte Anfang 2019 eine erste berauschende Kostprobe der Dynamik und Vielfalt des gesammelten künstlerischen Schaffens in dieser Stadt jenseits der etablierten Ausstellungshäuser und Museen bekommen. Im FRAPPANT zeigten Künstler*innen aus 25 Kunstorten die imposante Bandbreite des künstlerischen Schaffens und des Wandels in Hamburg: Im Juni 2018 wurde die Initiative ART OFF gegründet, im Januar 2019 präsentierte sie ihre erste Gemeinschaftsausstellung.

Spezial Material mit Rita Fürstenau (rotopol)

Datum: 29.01.2020 18:00
Ort: Ditze-Hörsaal, Finkenau 35, HAW Hamburg

Rita Fürstenau arbeitet als freiberufliche Illustratorin und Designerin. Sie ist Mitgründerin des preisgekrönten Verlags Rotopol für grafisches Erzählen und arbeitet seit der Gründung in 2007 als Verlegerin. Sie wurde 1982 in Berlin geboren und zog 2001 für ihr Studium nach Kassel. Hier studierte sie an der Kunsthochschule Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration sowie an der Universität Kassel Grundschullehramt und Erziehungswissenschaft. Neben ihrer künstlerischen und verlegerischen Tätigkeit unterrichtet sie seit 2011 an der Kinder- und Jugendkunstschule in Kassel und als Gastdozentin in den Bereichen Illustration und grafisches Erzählen an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Kunsthochschule Kassel, The Animation Workshop Viborg (DK), der Universität Sofia (BG) und der Fudan Universität in Shanghai (CN). Zu ihren Auftraggebern gehören u.a. Bahlsen, Google und die Museumslandschaft Hessen Kassel. Ihre eigenen Arbeiten erscheinen bei Rotopol in Form von Büchern, Faltheften, Papierspielen, Postkarten sowie handbedruckten Skizzenheften und Textilien. Diese sind zusammen mit dem restlichen Verlagsprogramm und einer Vielzahl von Comic- und Illustrationspublikationen aus der ganzen Welt in ihrer Ladengalerie in Kassel zu finden.

Der Eintritt ist frei!

Alle Infos zu Spezial Material finden sich hier.

Kantine3000: »Valentin« – Graphic Novel Lesung

Die Veranstaltungsreihe der Gruppe für den organisierten Widerspruch wartet mit einer Comicveranstaltung auf.

Zu Gast wurde diesen Monat Jens Genehr eingeladen, der beim relativ jungen Verlag »Golden Press« des »Golden Shop« Bremen seine Graphic Novel »Valentin« veröffentlicht hat.


Basierend auf den Film- und Fotoaufnahmen von Johann Seubert, der für die Nationalsozialisten den Bau des U-Boot-Bunkers Valentin in Bremen Farge dokumentierte, und den Tagebuchaufzeichnungen von Raymond Portefaix, der als Jugendlicher aus dem französischen Dorf Murat nach Bremen Nord verschleppt wurde und als KZ-Häftling auf der Bunker-Baustelle landete, erzählt Jens Genehr in seinem Comic Valentin von diesem riesigen Rüstungsprojekt, bei dessen Umsetzung mehr als 1000 Zwangsarbeiter_innen aus ganz Europa starben.

Jens Genehr, *1990 in Nürnberg, lebt seit 2010 in Bremen und studierte hier Psychologie und freie Kunst. Im September 2019 erscheint sein erster Comic „Valentin“ im Bremer Verlag Golden Press.

KANTINE3000, das monatliche Kulturgedöns der Gruppe für den organisierten Widerspruch mit Barabend in der Roten Flora – wie immer mit stilvollen Getränken (Champagner), Essbarem (Kuchen, Muffins, Canapés) und Bier (Bier).

Mittwoch, 15. Januar 2020 um 19:00
Rote Flora – Schulterblatt 71, 20357 Hamburg


Die Comics des Jahres 2019

Das Comicjahr endet, was bleibt?
Wir wollen Euch hier einen kleinen Überblick darüber geben, welche Comics in diesem Jahr für uns besonders herausragend waren. Aber auch welche Comics und andere Bücher im Laden besonders oft die Besitzer*in gewechselt haben. Was hat Euch begeistert? Was bleibt nachhaltig im Buchgedächtnis?

Unser 15 Topseller in 2019

‚m Every Woman von Liv Strömquist, avant-verlag
Das Neinhorn von Marc-Uwe Kling & Astrid Henn, Carlsen
Der Araber von morgen, Band 4 von Riad Sattouf, Penguin Verlag
Lucky Luke sattelt um von Mawil, Egmont
Miroloi von Karen Köhler, Hanser
Sabrina von Nick Drnaso, Blumenbar
Aspekte des Rechtsradikalismus von T. W. Adorno, Suhrkamp
Die dicke Prinzessin Petronia – Katharina Greve, avant-verlag
Wie gut, dass wir darüber geredet haben von Julia Bernhard, avant-verlag
Schappi von Anna Haifisch, Rotopol
Cassandra Darke von Posy Simmonds, Reprodukt
Sumpfland von moki, Reprodukt
West, West Texas von Tillie Walden, Reprodukt
Weites Land von Catherine Meurisse, Carlsen
Spinnenwald von Sascha Hommer, Reprodukt

Unsere Top 5 Veröffentlichungen in 2019

Top Hits Gesine.

This Woman’s Work von Julie Delporte, Drawn & Quarterly
Schappi von Anna Haifisch, Rotopol
Laura Dean Keeps Breaking Up With Me – Mariko Tamaki & Rosemary Valero – O’Connell, First Second
Auf Erden sind wir kurz grandios – Ocean Vuong, Hanser Verlag
BTTM FDRS – Ezra Claytan & Ben Passmore, Fantagraphics Books

Top Hits Hans

Making Comics von Lynda Barry, Drawn & Quarterly
Off Season von James Sturm, Drawn & Quarterly
Is This How You See Me von Jaime Hernandez, Fantagraphics
3 Väter von Nando von Arb, Edition Moderne
Ruka von Lena Winkel, Self-Published

Comics für Kids, Teens & In-Betweens

Im Dezember haben wir unser Themenregal mit Büchern aufgefüllt, die perfekt für jüngere Leser*innen geeignet sind. Comics, die die Lebenswelten von Grundschulkindern mit Witz und Empathie erkunden. Geschichten, die die Schrecken und Freuden des Erwachsenwerdens auf den Punkt bringen. Autor*innen, die mit ihrer Erzählkunst begeistern. Für alle geeignet, die vielleicht noch nicht so gerne lesen, und natürlich alle die Bücher und Comics bereits verschlingen. Positiver Side – Effekt: alle Bücher verursachen auch bei Erwachsenen eine wahre Freude.

Hier findet ihr eine Übersicht auf Facebook über die Videos unserer Themenregale der vergangenen Monate.

Reprodukt veröffentlicht Vorschau für 2020

Das Frühjahr wird spitze! Reprodukt hat seine Vorschau für das erste Halbjahr veröffentlicht. Darin finden sich unzählige Highlights. Besonders erwähnen möchten wir die Neuerscheinungen von Anna Haifisch, die ihren sensiblen Artist in das dritte Abenteuer stürzt, eine Wiederveröffentlichung der wegweisenden kanadischen Comic-Pionierin Julie Doucet und das nicht nur von uns lang ersehnte zweite Buch der Hamburger Autorin Kathrin Klingner, die einen hochaktuellen Einblick in die Welt der Kommentarmoderation, den Kampf mit Trollen und das Phänomen Shitstorm gibt.

Dazu weitere, meist sehr interessante neue Bücher, die einen Blick lohnen. Schaut es euch an. Wir haben Euch das PDF hier zum runterladen reingepackt. 2020 kann kommen!


»» Special Offer: persönlich signierte Bücher

Auch in diesem Jahr können wieder Bücher mit persönlichen Signaturen Hamburger Künstler*innen vorbestellt werden.

 Wir freuen uns dieses besondere Angebot auch in diesem Jahr möglich machen zu können: Viele Hamburger Zeichner*innen haben zugesagt, in der Vorweihnachtszeit Bücher exklusiv für Euch zu signieren.

Wer mit dem Format nicht vertraut ist: das Buch wird mit einer kleinen Zeichnung und einer Widmung (an euch persönlich oder die beschenkte Person) versehen.

Die Bücher können ab sofort bis zum 9. Dezember vorbestellt und ab dem 14. Dezember im Laden abgeholt werden.

Wir versuchen alle Wünsche zu erfüllen, behalten uns aber bei sehr vielen Anfragen vor, die Anzahl signierter Bücher zu limitieren.

Bestellungen werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Ein Versand ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Bestellung unter: info@strips-stories.de und 040 38 07 409

Folgende Titel können wir anbieten:

Arne Bellstorf:
Baby’s in Black. The story of Astrid Kirchherr & Stuart Sutcliffe, 24 €
The Smallest Unit of Life, 8 €

Tanja Esch:
Supercool. Eine Grundschulgeschichte, 13 €
Du kannst natürlich heute noch hier schlafen, 12 €
So un annersrüm. Das kleine Hamburg-Buch der Gegensätze, 12 €
Plattkinner mit Audio CD. Neue plattdeutsche Songs für Hamburg und den Norden, 19.90 €

Sascha Hommer:
Spinnenwald, 18 €
In China, 20 €
Dri Chinsin, 14 €
Insekt, 10 €
Vier Augen, 13 €

Julia Hoße:
In meiner Erinnerung war mehr Streichorchester, 26 €

Magdalena Kaszuba:
Das leere Gefäß, 20 €

Isabel Kreitz:
Die Unheimlichen , 12 €
Rohrkrepierer, 26,99 €
Haarmann, 19,19 €
Pünktchen und Anton, 18,99 €
Das doppelte Lottchen, 19,99 €
Emil und die Detektive, 17,95 €
Die Sache mit Sorge, 9,99 € SC + 19,99 € HC
Die Entdeckung der Currywurst, 12,90 €

Eva Müller:
Träume aus dem Reich des Kapitalismus, 8,50 €
Sterben ist echt das Letzte, 12 €

Schlogger:
Wahnsinn! Mein erstes Jahr als Mama, 10 € (mit Tina Ruthe)
Streitsam, 14 €
Danach, 19,95 €
Gehirnfürze, 14 €
Spass Wars, 9,99 €

Moritz Stetter:
Das Urteil, 19;95 €
Uns fürchtet nur das Unbekannte, 18 €
Luther, 14,99 €

Birgit Weyhe:
Unterm Birnbaum, 12 €
German Calender, No December, 22 €
Madgermanes, 24,95 €
Ich weiß, 22 €
Im Himmel ist Jahrmarkt, 22 €
Reigen, 19,95 €

Bei Fragen: meldet euch gerne jederzeit bei uns.

I think she is not used to the Ricenoodle

Datum: 22.11.2019 19:00

Veranstaltungstipp

Ausstellung im Enfants Artspace.

Knattern, Rauschen, Dschungel. Ein Hund läuft über die Straße, Räucherstäbchen brennen in einem Hinterhof.
Es riecht nach viel, der Schweiß steht auf der Stirn. Wir müssen zum nächsten Zug.

In Fotografien und Illustrationen bringen Maximilian Probst und Martina Liebig ihre Eindrücke von einer Reise nach Vietnam mit.

Eine kurze Dokumentation von Situationen, von gehörten Geschichten, von alten Sagen und Dingen die dazwischen liegen.

Mehr anzeigen