Comicbuchpreis 2020 der Berthold Leibinger Stiftung

Neue Ausschreibung zum 1. Januar 2019; Einsendeschluss ist der 30. Juni 2019

Zum Jahresbeginn startet wieder die Ausschreibung der Berthold Leibinger Stiftung für den nächsten Comicbuchpreis.

Dermit 20.000 Euro dotierte Preis wird für einen hervorragenden Comic in deutscher Sprache vergeben. Die ausgewählten Finalisten erhalten ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.

Die Arbeit soll bis zur Preisverleihung im April/Mai 2020 nicht publiziert, ihre Fertigstellung aber absehbar sein. Neben dem Preisgeld der Berthold Leibinger Stiftung erhält das prämierte Werk eine Ausstellung im Literaturhaus Stuttgart und im Literarischen Colloquium Berlin. Bis zum 30. Juni 2019 können nun Bewerbungeneingereicht werden.

Weitere Informationen gibt es unter: www.leibinger-stiftung.de

Die Bewerbungen können elektronisch oder per Post eingereicht werden:

Berthold Leibinger Stiftung GmbH

Brigitte Diefenbacher
Johann-Maus-Str. 2
71254 Ditzingen

brigitte.diefenbacher@leibinger-stiftung.de

Institut Français präsentiert: Geschichte im Comic

Am 14. Februar 2019 um 19:00 Uhr

Die Protagonisten in den Werken von Claire Fauvel und Thomas Gilbert sind historische Persönlichkeiten. Für « La guerre de Catherine » – ein jüdisches Mädchen schlägt sich im besetzten Frankreich ohne ihre Eltern durch – erhielt Claire Fauvel in Angoulême den « Prix de jeunesse ». Ihr aktuelles Werk zeichnet das Schicksal der populären indischen Politikerin Phoolan Devi nach. Thomas Gilbert widmet sich in seinem Buch « Les filles de Salem » den Hexenprozessen in Neuengland, Ende des 17. Jahrhunderts, die bis heute die Frage nach dem Verhältnis der Geschlechter aufwerfen. Claire Fauvel und Thomas Gilbert sprechen mit Sébastien Rival über historische Ereignisse im Graphic Novel.

Modération: Sébastien Rival, Institut für Romanistik Universität Hamburg

Veranstaltung in französischer Sprache mit deutscher ÜbersetzungEintritt: 5€ Anmeldung erforderlich: sophie.udave@institutfrancais.de

Strips & Stories Bestenlisten 2018

Was Euch gefallen hat:

Unsere Topseller im Jahr 2018 ergeben eine sehr abwechslungsreiche, tolle Empfehlungsliste. Auf den Geschmack unseres Publikums ist eben absolut Verlass!
Nach wie vor gehören die beiden Titel „Der Ursprung der Welt“ und „Der Ursprung der Liebe“ der schwedische Feministin Liv Strömquist mit weitem, weitem Abstand zu den absoluten Topsellern unseres Ladens. Das versöhnt uns ein ganz klein wenig mit dieser Welt und wir sind gespannt darauf, was sie als Nächstes macht.

Gefolgt von den Top Ten Bestsellern 2018:

Am liebsten mag ich Monster von Emil Ferris

Und hier unsere Favoriten – 10 Titel, die unserer Meinung nach in keinem Regal fehlen dürfen:

TOP 5 von gesine:

Top 5 von Hans:

»Introduce Yourshelf« #4 mit Simone Buchholz

Videopodcast mit Buchtipps

In unsere Videopodcast-Serie »Introduce Yourshelf« stellen Künstler*innen, Autor*innen oder Musiker*innen ihre Lieblingsbücher vor, die ihr dann bei uns in einem Regal findet. Diesesmal zu Gast: die Autorin Simone Buchholz. Ihre Kriminalromane, wie »Mexikoring« oder »Beton Rouge« erschienen im Suhrkamp Verlag. Einen Überblick über ihre Veröffentlichungen findet man auf ihrer Webseite: http://simonebuchholz.com/romane.

Sie empfiehlt Euch folgende Bücher: 0:45 → Fatma Aydemir: Ellenbogen (Hanser/DTV) 1:21 → William Boyd: Eines Menschen Herz (Berlin Verlag) 2:00 → Dorothy Parker: New Yorker Geschichten (Kein&Aber) 2:56 → Flix: Spirou in Berlin (Carlsen) 3:38 → Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden (Fischer)

Das Hamburg Journal berichtet über Strips & Stories

Das Hamburg Journal war zu Gast bei uns im Laden, um einen Beitrag zu produzieren. In der NDR Mediathek ist das Video noch zu sehen.

Preisgekrönt: Der Buchladen Strips & Stories

Rund 5.000 Bücher und Magazine haben Gesine Claus und Hansjörg Ebert in ihrer kleinen Buchhandlung auf St. Pauli im Angebot. Ihr Spezialgebiet: Comics und Graphic Novels.

Mehr anzeigen