Reprodukt Crowdfunding

Der für uns so wichtige Reprodukt Verlag bittet um Unterstützung.
Im folgenden teilen wir den Aufruf und freuen uns darüber, wenn auch Ihr einen kleinen Teil zum Gelingen beitragt.
Direkt zur Crowdfunding-Kampagne geht es hier
.

Crowdfunding für unser Herbstprogramm 2022

Unterstütze die Veröffentlichung von 30 neuen Comics bei Reprodukt!   Nach zwei Jahren Pandemie haben wir ein großes Problem: Rohstoffmangel und steigende Energiepreise haben Papier empfindlich teuer gemacht. Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um bis zu 60 % gestiegen. Als unabhängiger Kleinverlag für Autor:innencomics haben wir keine Rücklagen, mit denen wir einer solchen Kostenexplosion kurzfristig begegnen könnten.   Um in dieser Situation weiterhin Comics machen zu können und unser diesjähriges Herbstprogramm zu realisieren, bitten wir um eure Unterstützung! Wir planen 30 neue Comics aus aller Welt – darunter Comics von Nadia Budde, Anke Feuchtenberger, Mawil, Pénélope Bagieu, Robert Crumb, Lewis Trondheim und vielen mehr. Unsere Crowdfunding-Kapmagne findet ihr auf StartNext: https://www.startnext.com/reprodukt
Reprodukt ist ein unabhängiger Verlag, bei dem seit 30 Jahren Comics von Autor:innen hauptsächlichaus Deutschland, Frankreich, Europa, den USA und Japan erscheinen. Seit mehr als zehn Jahren veröffentlichen wir auch ein buntes Kindercomic-Programm für kleine und größere Leser:innen. Angesichts steigender Papierpreise wird es für uns zusehends schwierig, Comics zu veröffentlichen und unser diesjähriges Herbstprogramm wie gewohnt auf die Beine stellen.

Jedes unserer Bücher wird mit den Autor:innen auf sein Aussehen und seine Haptik abgestimmt, Reihenformate gibt es bei uns nur wenige. Gemeinsam mit den Künstler:innen entscheiden wir über die Wahl des Umschlags, des Formats und über das Papier. Wir verwenden viele verschiedene Arten von Papier, raues oder glattes, dünnes oder voluminöses, weißes oder gelbliches, je nachdem, was uns in Hinblick auf die bestmöglichste Präsentation von Zeichnung und Inhalt am stimmigsten erscheint. Viele Papiere werden derzeit nur noch selten angeboten, manche nur mit langen Lieferzeiten und fast alle Sorten sind viel teurer als noch vor einem Jahr.

Wir wollen das Crowdfunding nutzen, um unsere Autor:innen weiterhin verlegen, Übersetzer:innen und Letterer:innen beschäftigen und unser Herbstprogramm 2022 realisieren zu können. Als Dankeschön bieten wir Originalzeichnungen von Pénélope Bagieu, Daniel Clowes, Guy Delisle, Nicolas Mahler oder moki sowie Originalseiten aus Comics von Arne Bellstorf, Fil, Aisha Franz, Sascha Hommer, Isabel Kreitz, Mawil, Fil, Lukas Jüliher, Paco Roca, Tillie WaldenBarbara Yelin und vielen anderen.

Außerdem bieten wir limitierte Drucke an, von ATAK, Charles Berberian, Brecht Evens, Anke Feuchtenberger, Anna Haifisch, Anke Kuhl, Marc-Antoine Mathieu, Adrian Tomine, Chris Ware und weiteren Comiczeichner:innen aus aller Welt. Raritäten wie die erste Ausgabe von „Raw“ (1980), signiert von Françoise Mouly & art spiegelman, und viele andere Schätze werden ab sofort auf StartNext präsentiert und jeweils nach ein paar Tagen um weitere Dankeschöns ergänzt. Es lohnt sich also, öfter vorbeizuschauen!

Nordstarter Crowdfunding ruft Wettbewerb aus

Unser Crowdfunding auf der Nordstarter Plattform hat maßgeblich dazu beigetragen, dass wir unseren Umzug realisieren konnten und der Laden jetzt wieder eine längerfristige Perspektive hat. Wir können diesen Schritt also nur empfehlen. Nun gibt es eine Aktion der Plattform, die wir Interessierten nicht vorenthalten wollen. Wenn ihr mit dem Gedanken gespielt habt, ein Crowdfunding für euer Projekt zu machen, dann ist jetzt die perfekte Gelegenheit!

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft und das Stadtmagazin SZENE Hamburg rufen gemeinsam den Nordstarter Crowdfunding Contest aus. Teilnehmen können Hamburger, die ein kreative Idee oder ein kulturelles Projekt mit Hilfe von Crowdfunding umsetzen wollen. Die Crowd entscheidet!  Die drei Projekte mit den meisten finanziellen Unterstützern am Ende der Crowdfunding-Kampagne gewinnen Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 € und eine mediale Begleitung durch die Redaktion der SZENE Hamburg.

Registrierung:  01. April – 19. Juni

Vorbereitungsworkshops:  09. Mai und 19. Mai

Wettbewerbslaufzeit:   29. Juni – 07. August

Weitere Infos:  www.kreativgesellschaft.org/nordstarter