ComicTauschRausch und die ComicWerkSchau im Bürgerhaus Barmbek

Sonntag 8. Oktober
14:00 – 18:00 Uhr ComicTauschRausch
18:00 Uhr ComicWerkShow mit Wiebke Bolduan und Noëlle Kröger

https://bürgerhaus-barmbek.de/termine/comic

ComicTauschRausch & ComicWerkSchau

Wird dein Stapel an gelesenen Comics, die du nicht behalten und auf einem Flohmarkt verkaufen willst, immer größer? Egal ob Tim und Struppi, Garfield, Moebius, Fantasy, Hard- / Softcover, Funnies, SF, Graphic Novels oder Superheld*innen: bei unserem ComicTauschRausch bist du als Comic-Fan genau richtig.
Hol dir von 14:00-18:00 neues Lesefutter, tausche was du willst mit wem du willst, verkaufe oder kaufe und fachsimple mit Gleichgesinnten.
Melde Dich jetzt unter comic@buergerhaus-barmbek.de für einen Verkaufsstand an! Ein Tisch (1,53×0,78) kostet 5,- €. Nur für Privatpersonen, keine Händler*innen.
Für Besucher*innen ist der Eintritt frei.

Und im Anschluss: ComicWerkSchau um 18:30 im püük!

Die Hamburger Comiczeichner*innen Wiebke Bolduan und Noëlle Kröger lesen aus ihren aktuellen Projekten „Meute“ und „Viktoria Aal“ vor, geben Einblick in ihr Comicschaffen und signieren im Anschluss bereits veröffentlichte Werke.
Eintritt frei, Anmeldung möglich an: comic@buergerhaus-barmbek.de

Shorts: Comiclesung mit Wiebke Bolduan, Noëlle Kröger und Ivan Schremf

Am 1. September um 20.00 Uhr in der Zentralbibliothek Hamburg, Hühnerposten 1. Der Eintritt ist frei.

Bald geht’s wieder los mit dem Comicfestival Hamburg: vom 28. September bis 02. Oktober gibt es ein kostenloses Programm zu entdecken, bestehend aus Ausstellungen, Kinderprogramm, Messe und nicht zu vergessen Comiclesungen.

Um die Wartezeit zu verkürzen präsentiert der Hamburger Indie-Comicverlag MamiVerlag eine besondere Lesung. Das Augenmerk des Comicfestivals liegt dieses Jahr auf der Arbeit und dem Wirken von Prof. Anke Feuchtenberger. Die hier präsentierte Reihe »Shorts« knüpft an das Konzept des Bildessays aus Feuchtenbergers Lehre an und ermöglicht den Autor:innen persönliche Geschichten zu erzählen.

Vorgelesen, untermalt mit Bild und Ton, wird aus

»Gedanken über Gedanken« von Wiebke Bolduan über den Ursprung von Gedanken und darüber, wenn diese endlos kreisen. (2022)

»Was bedeutet mit der Werwolf« von Noëlle Kröger: Eine Begegnung mit unterdrückten Gefühlen, Schlaflosigkeit und dem Wesen des Werwolfs. (2022)

»I hate introspection« von Ivan Schremf: Über den schwierigen Zugang zur eigenen Gefühlswelt und eine Erkenntnis, welche neue Türen öffnet. (Erscheint im Herbst 2023)

Der MamiVerlag wurde ursprünglich von Anke Feuchtenberger und Stefano Ricci gegründet um Arbeiten ihrer Studierenden zu publizieren. Heute wird der MamiVerlag von zwei ihrer ehemaligen Student:innen weitergeführt um Arbeiten von junger Comickunst in kleinen Auflagen – aus Hamburg und der ganzen Welt – zu zeigen.

COLORAMA CLUBHOUSE WEEK

Checkt das Line-Up der Clubhouse Week aus. Viele spannende Lesungen und Workshops. Daily Livestreams von 14. – 26. August oder vor Ort. Mehr Infos auf dem Insta von @coloramaclubhouse

?️??️?? ??? ???? ????????? ?? ?? ??? ???? ?? ?? ?????????? ?️??️

T?? ???????? ????? ?? ??? ????????? ?????? ????????? ?? ??????:
2 ????? ?? ????????? ??????? & ??????? ??????????. ?? ???? ????? ??? ??????? ?? ?????????? ???? a ????????????? ????? ?????????, ????????? #??!

O?? ????? ????????? ???????, ???????? & ????? ?????? ?????????? ??? ???????? ???????????? ?? ??? ??????—?? ??? ???????? ??????? ?? ??? ????? ?? ??? ??????.

Clubhouse Residency will host ????? ??????? @tommi_pg ??????? ?????
@spacelionz ?????? ????
@jamiylalowe ????? ?????? @leomi_sadler ??? ?????ä???? @miaoberlaender ??? ??????
@akihassans ????? ????????
@loukabutzbach ??? ??
@sonsonson_ni ?????? ??????? @eggyswans and ??? ????????? ????? @ev.yu

Lesung: »Der Gute König«  von Leonhard Hieronymi | Moderation Benjamin Maack

Datum: 24.08.2023 19:30
Ort: Barboncino Zwölphi, St. Pauli Fischmarkt 27

Wir freuen uns diese Lesung des Hoffmann & Campe Verlags ankündigen zu können, denn den neuen Roman von Leonhard Hieronymi haben wir sehr gerne gelesen. Eine recht süffisante Betrachtung der Beziehung zwischen Handwerk, Arbeit und Kunst – oder besser, dem bisweilen absurd anmutenden Kunstbetrieb. Das wird sicher ein interessantes Gespräch und ein spannender Abend. Kommt vorbei und trefft uns am Büchertisch.

Eintritt 8 Euro, nur Abendkasse

Ankündigung des Verlags:

Es ist eine uralte Frage: In welchem Verhältnis stehen Kunst und Arbeit zueinander? Dieser nachzugehen, entführt uns Leonhard Hieronymi in ein aberwitziges Spannungsfeld zwischen Vorort und Weltmetropole, in dem der entrückte Kunstkosmos kompromisslos auf die Lebensrealität im Handwerk kracht.

Ein Gewerbegebiet am Rande Frankfurts, die Villengrundstücke des Taunus zum Greifen nah: Fansi arbeitet im Klempnerbetrieb von Hieronymus Bosch, dem »alten Meister«, der lebensklug und bierselig seinem bevorstehenden Bankrott und Ruhestand entgegensieht. Daneben lockt die Fabrik, in der Weltkunst entsteht. Im Auftrag von Jeff Koons werden hier unter vollem körperlichem Einsatz denkwürdige Kunstwerke erschaffen, deren Weg in die Museen der Welt und die Lichthöfe der Reichen vorprogrammiert ist. Als Fansi dem Reiz des Glanzes erliegt und den Betrieb wechselt, begibt er sich auf abenteuerliche Montagereise nach Paris. Und während er sich fragt, ob das alles eigentlich ein großer Spaß sein soll, erntet Jeff Koons für seine Kunstwerke Weltruhm.

Zum Autor:

© Linda Rosa Saal

Leonhard Hieronymi wurde in Bad Homburg geboren und stammt aus einer Familie voller Handwerker. Bei Hoffmann und Campe erschien 2020 sein Roman »In zwangloser Gesellschaft«. Zuletzt veröffentlichte er ein literarisches Sachbuch über die Frankfurter Techno-Szene unter dem Titel »Trance«. Hieronymi lebt in Potsdam.

Eine Veranstaltung von:

Releaseparty „Rattensommer“ mit Lesung und Gespräch

Datum: 19.07.2023 19:30 bis 19.07.2023 23:00
Ort: Barboncino Zwölphi (Pudel Club oben), St. Pauli Fischmarkt 27, 20359 Hamburg

Nach ihrem mehrfach preisgekrönten Debüt KRUMMER HUND erscheint am 19. Juli mit RATTENSOMMER der zweite Roman von Juliane Pickel – das wollen wir mit ihr feiern. Die Autorin wird Auszüge lesen und mit dem Journalisten und Moderator Daniel Kaiser über den Roman sprechen.
Nach der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch und die Möglichkeit, sich RATTENSOMMER signieren zu lassen.
Für Musik sorgt DJane Miss van Biss.

(Copyright Foto: Carla Deiters)

19. Juli 2023, 19:30 Uhr im Barboncino Zwölphi (Pudel Club oben)
Eintritt frei, Spenden willkommen

Seit Wochen ist es mörderisch heiß. Lou und Sonny, 15, beste Freundinnen, vertreiben sich die Zeit in ihrem verlassenen Schwimmbad – und kommen sich näher. Aber mit der Hitze ist auch ein Schatten aus Sonnys Vergangenheit in die Kleinstadt eingezogen: Hagen Bender, der Mörder ihrer Mutter. Sonny will Rache – und Lou soll ihr helfen. Doch je mehr Lou über Bender erfährt, desto mehr Zweifel kommen ihr. Sie ist zwischen Liebe und Angst, Vertrauen und Eifersucht hin- und hergerissen. Darf sie zulassen, dass Sonny Schuld auf sich lädt – oder rettet sie sich selbst?
Eine Leseprobe von RATTENSOMMER findet sich hier!

Eine Veranstaltung von Strips & Stories mit freundlicher Unterstützung von Beltz & Gelberg.

Comiclesung und Gespräch mit Kate Beaton »Ducks«

Datum: 05.06.2023 19:30 bis 05.06.2023 21:30
Ort: Metropolis Kino, Kleine Theaterstrasse 10

Poetry Lesung: Lindsay Bird, Moderation: Jana Sotzko
(The event will be mainly in english).

Die Kanadierin Kate Beaton ist mit »Ducks« auf Lesereise und kommt mit der Schriftstellerin und Lyrikerin Lindsay Bird nach Hamburg!
In ihrer vielfach ausgezeichneten Graphic Novel, beschreibt Beaton ihre Zeit als Arbeiterin in der Erdölgewinnung im kanadischen Bundesstaat Alberta. Dort schuftet sie mehrere Jahre in den »Oil Sands«, um ihre Studienkredite abbezahlen zu können. Während dieser Zeit beginnt sie ihren Webcomic »Hark! A Vagrant«. In Arbeitspausen angefertigt und online publiziert gewinnt sie mit der Comicreihe schnell eine große Fanbase und ist mittlerweile eine der bekanntesten Comiczeichner/innen Nordamerikas. »Ducks« war im letzten Jahr auf unzähligen Bestenlisten im englischsprachigen Raum, von der New York Times bis zu Barak Obamas Lieblingsbüchern.
Das fantastische wie harte Buch ist komplex und behandelt soziale und ökologische Fragen, aber auch sehr persönliche Themen der Künstlerin. Sie beschreibt einen entkoppelten Ort, der Menschen nicht zu ihrem Besten verändert, vor allem wenn sie lange dort arbeiten. Und eine Kultur, bei der Sexismus und Gewalt keine Ausnahmen sind.
Lindsay Bird, die ebenfalls in den »Oil Sands« gearbeitet hat und seither mit Beaton befreundet ist, liest zu Beginn des Abends aus ihrem Lyrikband »Boom Time«, Kate Beaton anschließend aus »Ducks«, bevor die beiden mit Moderatorin Jana Sotzko und dem Publikum ins Gespräch kommen.

Nach der Veranstaltung gibt es einen Büchertisch und die Möglichkeit, sich »Ducks« und »Boom Time« signieren zu lassen.

Der Eintritt beträgt 6 Euro (ermäßigt) / 9 Euro (regulär).
Karten gibt es an der Abendkasse und ab sofort im Vorverkauf des Metropolis Kino.

Präsentiert von Comicfestival Hamburg und Strips & Stories.
Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg und der Botschaft von Kanada.
In Kooperation mit Zwerchfell Verlag, Reprodukt und dem Metropolis Kino.

Kate Beaton (©Corey Katz)

Lindsay Bird (©Tom Cochrane)

Event announcement in english:

Canadian cartoonist Kate Beaton is on a reading tour with „Ducks“ and comes to Hamburg with writer and poet Lindsay Bird!
In her award-winning graphic novel, Beaton describes her time as a worker in oil production in the Canadian state of Alberta. There she toils for several years in the „Oil Sands“ to pay off her student loans. During this time, she begins her webcomic „Hark! A Vagrant.“ Made during breaks from work and published online, she quickly gains a large fan base with the comic series and is now one of the most well-known comic artists in North America. „Ducks“ has been on countless bestseller lists in the English-speaking world over the past year, from the New York Times to Barak Obama’s favorite books.
As fantastical as it is hard-hitting, the book is complex, addressing social and environmental issues as well as the artist’s very personal themes. She describes a disconnected place that doesn’t change people for the best, especially if they work there for a long time. And a culture where sexism and violence are not exceptions.
Lindsay Bird, who also worked at the Oil Sands and has been friends with Beaton ever since, will read from her poetry collection „Boom Time“ at the beginning of the evening, and Kate Beaton will read from „Ducks“ afterwards, before the two will engage in conversation with moderator Jana Sotzko and the audience.

After the event, there will be a book table and the opportunity to get „Ducks“ and „Boom Time“ signed.

Admission is 6 euros (reduced) / 9 euros (regular). The event will be held mainly in English.
Tickets are available at the box office and now in advance at the Metropolis Kino.

Presented by Comicfestival Hamburg and Strips & Stories.
Sponsored by the Behörde für Kultur und Medien Hamburg and the Embassy of Canada.
In cooperation with Zwerchfell Verlag, Reprodukt and Metropolis Kino.


Lesung und Gespräch: »Poussi« von Cecilia Joyce Röski

Datum: 23.03.2023 19:30
Ort: BARBONCINO Zwölphi, St. Pauli Fischmarkt 27, 20359 Hamburg

Der Hoffmann und Campe Verlag präsentiert im Barboncino Zwölphi am 23.3. 2023 die Buchvorstellung mit Cecilia Joyce Röski. Wir sind mit einem Büchertisch dabei!
Moderation: Siri Keil.
Beginn: 19.30 Uhr , Eintritt: Abendkasse 6,00 €

Ibli ist Anfang zwanzig und wohnt und arbeitet im Palast, einem einst glanzvollen Bordell, das ihrem Vater gehörte. Iblis Vater, das ist Lackschuh. Zu Hochzeiten des Palastes führte er ein ausschweifendes Leben, nun verfolgt ihn der Bankrott. Seine Tage verbringt er – längst der Sucht verfallen – am Spielautomaten. Ibli aber sehnt sich nach einem selbstbestimmten Leben, in dem sie mit ihrer besten Freundin in einer Wohnung Tee trinkt. Als es im Palast zu einem folgeschweren Streit kommt, ergreift Ibli die Flucht nach draußen und ist plötzlich die Fremde.
Cecilia Joyce Röski, geboren 1994 in Schleswig-Holstein, studierte am Literaturinstitut in Leipzig. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, u.a. in Edit, Bella Triste und Metamorphosen. Cecilia Joyce Röski schrieb das Drehbuch der historischen Webserie »Haus Kummerveldt«, die 2023 in der arte-Mediathek zu sehen sein wird. Für das Romanprojekt »Poussi« wurde Cecilia Joyce Röski mit dem Retzhof-Preis für junge Literatur 2020 ausgezeichnet und mit einem Arbeitsstipendium des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt gefördert.

Lesung & Gespräch | Sven Pfizenmaier: Draußen feiern die Leute

Datum: 08.12.2022 19:30 bis 08.12.2022 22:30
Ort: BARBONCINO zwölphi (Golden Pudel Obergeschoss)

Ein ganz normales Dorf in Deutschland: in der Mitte ein Kreisel, daneben die Volksbank und im September das alljährliche Zwiebelfest. Aber nicht alle hier können sich dem Dorfgefüge anpassen – Timo, Valerie und Richard sind seit ihrer Geburt Außenseiter. Als allmählich immer mehr junge Leute im ganzen Land spurlos verschwinden, machen sie sich auf die Suche nach den Vermissten. Das Leben der drei ist schon immer besonders gewesen, doch sie haben keine Vorstellung davon, was sie mit ihrer Suche lostreten.

Sven Pfizenmaier, geboren 1991 in Celle, hat mit »Draußen feiern die Leute« (erschienen im März 2022) ein beeindruckendes Debüt vorgelegt. Es handelt von der deutschen Provinz und dem Wunsch, aus ihr zu fliehen, von dem Schmerz und der Entfremdung, die erfährt, wer – gerade als Jugendliche*r – auf dem Dorf ›anders‹ ist, und von der Sehnsucht nach dem guten Leben. Zugleich ist dieser Roman ungeheuer komisch, reich an fantastischen Einfällen und pointierten Dialogen voller klugem Witz.

Ende August zog Sven Pfizenmaier seine Nominierung für den Klaus-Michael Kühne-Preis zurück. Er begründete dies mit der fehlenden Aufarbeitung der NS-Unternehmensgeschichte von Kühne+Nagel durch den Geld- und Namensgeber Klaus-Michael Kühne. Die Debatte, die er damit auslöste, führte zum Rückzug der Kühne-Stiftung als Sponsor und zur Umbenennung des Preises. Im Oktober wurde »Draußen feiern die Leute« dann mit dem ZDF-›aspekte‹-Literaturpreis ausgezeichnet.

Büchertisch von Strips & Stories!

Jeffrey Lewis in Bremen

Jeffrey Lewis’s Low-Budget DocumentariesA History of the World in Crayons and Songs.

Termin: 19.08 bis 17.09. 2022

Finissage 17.09. 2022, 12 Uhr. Beginn Lesung 13:00 Uhr

Raum404 Nicolaistraße 34/36, 28195 Bremen

Öffnungszeiten: DO + FR 16:00 Uhr – 19:00 Uhr, SA 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Der Raum404 Präsentiert im August und September eine Ausstellung mit einer Auswahl der Low-Budget Documentaries von Jeffrey Lewis. Mit seiner Comic-Serie FUFF–Comics hat er sich international einen Namen als Comiczeichner gemacht. In der New Yorker Antifolk-Szene ist Jeffrey Lewis zudem ein feste Größe und nicht weg zu denken. Und auch in Bremen war er in den vergangenen Jahren immer wieder zu Gast.

Alle die seine Konzerte besucht haben kennen die von ihm illustrierten und vorgetragenen Low-Fi Dokumentation. Mit spitzer Feder und spitzer Zunge bebildert und erzählt er politische Geschichte und Geschichten. In seinen Comics steht er zeichnerisch in der Tradition eines Robert Crumb, der in den 60er Jahren mit den Gepflogenheiten der Comickultur brach. Neben der Anti-Establishment Haltung verschiedener Protagonist*innen der Beatliteratur und der amerikanischen Counter Culture der 60er Jahre findet sich auch der direkte Bezug zur Do It Yourself Kultur des Punkrock. Dies zeigt sich zum Beispiel in einer CD mit Coverversionen der britischen Anarcho-Punkband Crass.

In seinen Low-Budget Documentaries erzählt er unter anderem „die wahre Geschichte des Kommunismus“. Aber auch was wirklich bei der Kolonisierung von Amerika geschah wird aufgedeckt. Daneben zeigt er sich als Popkulturfan, wenn er zum Beispiel dem Comicgroßmeister Alan Moore zu dessen sechzigstem Geburtstag eine illustrierte Low-Fi Dokumentation widmet. Zu sehen waren diese Geschichten bisher nur bei seinen Konzerten und Life-Perfomances.

Der Raum404 freut sich daher besonders einige dieser Low-Fi Dokumentationen in einer Ausstellung präsentieren zu können.

Abgeschlossen wird die Ausstellung im rahmen einer Matinee mit einer Lesung von Jeffrey Lewis am Samstag den 17 September. Am 16 und 17 September bietet sich abends zudem die Gelegenheit ein Konzert von Jeffrey in der Schule 21 in Hemelingen zu besuchen.

https://kulturbuero-bremen.de/jeffrey-lewiss-low-budget-documentaries/

LESUNG: Luka Lenzin – Nadel und Folie

Datum: 08.09.2022 18:30
Ort: MKG, Steintorplatz

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des MKG mit dem Comicfestival Hamburg und ist kostenfrei zugänglich.
Wir von Strips & Stories sind mit einem Büchertisch vor Ort.

Angetrieben vom Alltag als Hilfskraft in der Drogenberatung erzählt Luka Lenzin in der Graphic Novel „Nadel und Folie“ (Reprodukt) aus der Szene und die persönlichen Geschichten der Menschen. Aus einer Vielzahl flüchtiger Begegnungen entsteht so ein dokufiktionaler Tag in der Anlaufstelle. „Nadel und Folie“ beleuchtet den Umgang mit Drogen in Deutschland und in der Welt historisch und politisch. Sind individuelle Lebensläufe stets Spiegel ihrer Gesellschaften, so liegen dahinter auch all die Wege der Veränderung, welche mit dem Ende von Repressionen beginnen.

Im Gespräch, das die Lesung einrahmt, möchten wir über unsere Beziehung zur niedrigschwelligen Drogenberatungsstelle am Besenbinderhof und über sogenannte Drogen und die Relevanz ihrer Legalisierung nachdenken.

Premiere: Flix präsentiert »Das Humboldt-Tier«

Datum: 14.09.2022 20:00
Ort: Carlsen Verlag, Völckerstrasse 14-20

Nach dem großen Erfolg von Flix‘ »Spirou in Berlin« nimmt sich der bekannte deutsche Zeichner nun eines weiteren großen frankobelgischen Comicklassikers an. Flix zeichnet das Marsupilami und lässt das Wundertier Abenteuer im Berlin der Weimarer Republik erleben.
Der große Naturforscher Alexander von Humboldt entdeckt auf seiner berühmten Südamerika-Reise als erster das Marsupilami. Und so beginnt für das schwarz-gelb gefleckte Wunderwesen nicht nur ein Abenteuer, das ins Berlin der 1930er-Jahre führt, sondern auch eine unvergessliche Freundschaft. Zum Erscheinen von »Das Humboldt-Tier« wird Flix den Band auf einer Premieren-Tour mit zahlreichen Veranstaltungen und Signierstunden in Deutschland vorstellen. Neben einer bebilderten Lesung gibt er einen Einblick in die Entstehung des Projektes und im Anschluss wird natürlich auch signiert.

BUCHPREMIERE
Mittwoch, 14.09.2022
Carlsen Verlag
Völckersstraße 14-20, 22765 Hamburg
Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 5€
Anmeldung | Kartenreservierung: ticket@carlsen.de

Mehr anzeigen