Strips & Stories Lieblingsbücher 2020

Hier findet ihr je fünf Titel, die uns in diesem Jahr richtig gut gefallen haben. Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl und es gab noch sehr viel mehr lesenswerte Bücher. Diese hier haben wir aber besonders gerne gelesen.

Gesine

Ich kann es nicht so gut in Worte fassen wie Anna Vollmer in ihrer Rezension in der FAZ: Booker Prize für Rijneveld : Ein Herz aus Hackfleisch aber der Titel beschreibt das Gefühl, was dieser Roman ausgelöst hat sehr gut: Brutalität und Poesie in verstörendem Einklang. A Hell of a Book!

Was man sät von Marieke Lucas Rijneveld – Suhrkamp Verlag
Über Spanien lacht die Sonne von Kathrin Klingner – Reprodukt
Moms von Yeong-shin Ma – Drawn & Quarterly
Das Jungfernhäutchen gibt es nicht von Olivia Hälterlein & Aisha Franz – Maro Verlag
Nori von Rumi Hara – Drawn & Quarterly

Kathrin Klingner begeistert wieder mit ihrem außergewöhnlichen Talent für die kleinen, feinen Gesten die Großes sagen. Ein Buch über den Umgang mit Internet-Trollen und deren Haßschwällen. Yeong-shin Ma schreibt eine beeindruckende Hommage für die Generation seiner Mutter und zerfetzt nebenbei die südkoreanische Gesellschaftsnormen. Olivia Hälterlein & Aisha Franz empören sich sachlich überzeugend und sprachlich mitreißend über den Mythos „Jungfernhäutchen“. Aishas Illustrationen sind der Hit und bringen alles auf den Punkt. Und im Debut Nori von Rumi Hara kann man einfach nur schwelgen – supergut erzählt, tolle Perspektiven. Man fliegt mit Nori durch die Geschichte – mit fast schon muminhafter Anarchie

Hans

Ich begehre Frauen von Diane Obomsawin – Edition Moderne
Rote Blüten von Yoshiharu Tsuge – Reprodukt
Julie Doucets allerschönste Comicstrips von Julie Doucet – Reprodukt
The Loneliness of the Long-Distance Cartoonist von Adrian Tomine – Drawn & Quarterly
Manno! von Anke Kuhl – Klett Kinderbuch

Diane Obomsawins wunderbares „On loving Women“ ist – nachdem sie im letzten Jahr beim Comicfestival zu Gast war – nun auch in einer deutschsprachigen Ausgabe erhältlich. Eine schöne Ansammlung witziger und trauriger Liebesgeschichten.

Dieser Toptitel ist schon ein paar Jahrzehnte alt und trotzdem frischer als so manche tagesaktuelle Neuerscheinung. Weird, nachdenklich und brillant gezeichnet sind Tsuges Kurzgeschichten in Rote Blüten, vielen Dank an Reprodukt für die Veröffentlichung des Klassikers aus den späten 60er Jahren.

Als ich in den 90ern begann, „richtig“ Comics zu lesen, war Julie Doucet neben den Hernandez Brüdern wohl meine Lieblingszeichnerin. Viele ihrer nicht nur für mich sehr einflussreichen Comics (feministsch! wild! supercool!) wurden dieses Jahr in einem Sammelband neu veröffentlicht (… und besonders haben wir uns gefreut, die Zeichnerin im März noch bei unserer ersten Jubiläumsveranstaltung zu Gast gehabt zu haben).

Adrian Tomines Heftchenreihe Optic Nerve kam bei meinem Einstieg in die Comicwelt gleich nach Love & Rockets oder Dirty Plotte, deshalb habe ich den oft hadernden, aber auch versöhnlichen Rückblick auf sein Leben als Zeichner sehr gern gelesen. Nicht nur weil einem viele Episoden aus der Comicszene nur allzu bekannt vorkamen.

Anke Kuhl erzählt auf unterhaltsamste Weise ihre Kindheitsgeschichte in den 70ern ohne auf heile Welt Szenarien angewiesen zu sein, das Leben wird so seltsam dargestellt, wie es eben manchmal ist.

P.S.: Nicht in meine Bestenliste geschafft hat es „Ausnahmezustand“ von James Sturm, aber auch nur weil mit „Off Season“ die englischsprachige Ausgabe schon letztes Jahr dabei war, noch immer ein außerordentlich guter Comic.

Für Kids

Anläßlich der saisonbedingten größeren Nachfrage an Büchern, die man seinen Kindern, Neffen, Nichten, Enkeln, Patenkindern und anderen kleinen Freund*innen schenken könnte, haben wir eine ganze Wand Geschenkbuch-Tipps für euch aufbereitet. Für kleinere und größere Leseratten und solche die es noch werden. Christmas starts early this year!

  • Young Rebels – 25 Jugendliche die die Welt verändern – Hanser Verlag
  • Pimo & Rex – Die interdimensionale Hochzeit – Thomas Wellmann, Rotopol
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens – illustrierte Schmuckausgabe, Carlsen Verlag
  • Alien Bones – Chris „Doc“ Wyatt, First Comics
  • Die Insel der besonderen Kinder – Ransom Riggs , Carlsen Verlag
  • Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf – Christopher Tauber, Kosmos
  • Die Ilias – Luc Ferry, Splitter Verlag
  • Kinderland – Mawil, Reprodukt
  • Qualityland – Marc-Uwe Kling, Volandt & Quist
  • Esthers Tagebücher- Riad Sattouf, Reprodukt
  • Ulf und das Rätsel um die Neue – Tanja Esch, Kibitz Verlag
  • Die Vunderwollen, Camille Jourdy, Reprodukt
  • Willkommen in Oddleigh – Tor Freeman, Reprodukt
  • Manno! – Anke Kuhl, Klett Verlag
  • Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo – Drew Weing , Reprodukt
  • Selma tauscht Sachen – Martin Balscheit, Kibitz Verlag
  • Gnap Ein Freund fürs Leben – Elise Gravel, Carlsen Verlag
  • Anton das Bison – Lou Beauchesne, Carlsen Verlag
  • Das ist doch kein Beruf für einen Wolf – Annette Feldam, Tulipan Verlag
  • Flo, der Flummi und das Schnack – David Rupp, Kiepenheuer & Witsch

Why Art?

Unsere neue Bücherwand stellt viele Fragen zur Kunst: Warum Kunst machen? Wie Kunst machen? Wie Künstler*in sein? Mit Kunst durch Krisen und zurück ins Leben? Durch Kunst überleben? Wie das Leben mit und von der Kunst bestreiten? Kunst als Markt der Eitelkeiten & Kunst als Antwort auf existentielle politische Fragen. Das Ganze garniert mit toller Kunst von Cindy Sherman, Miranda July und Vivian Maier.

  • Der Bildhauer – Scott McCloud, Carlsen Verlag
  • 7 Miles A Second – Marguerite Van Cook & David Wojnarowicz, Fantagraphic Books
  • Picture This – Lynda Barry, Drawn & Quarterly
  • Untitled Horrors – Cindy Sherman, Hatje Caintz
  • The Artist – Anna Haifisch, Reprodukt
  • You & A Bike & A Road – Eleanor Davies, Koyama Press
  • Die Farbfotographien – Vivian Maier, Schirmer/Mosel
  • Art Life – Catherine Ocelot, Conundrum Press
  • Basquiat – Julian Voloj, Carlsen Verlag
  • Portugal – Cyril Pedrosa, Reprodukt
  • Miranda July, Prestel
  • Der Fluch des Regenschirms – Lewis Trondheim, Reprodukt
  • Die Leichtigkeit – Catherine Meurisse, Carlsen Verlag
  • Katze hasst Welt – Kathrin Klingner, Reprodukt
  • Uncomfortably Happy – Yeon-sik Hong, Drawn & Quarterly
  • Venustransit – Hamed Eshrat, avant-verlag
  • The Loneliness of The Long-Distance Cartoonist – Adrien Tomine, Drawn & Quarterly
  • Making Comics – Lynda Barry – Drawn & Quarterly
  • Alles ist DADA: Emmy Ball-Hennings – Fernando Gonzáles Vinas & José Lázaro
  • Vincents Sternennacht – Kate Evans & Michael Bird, Midas Verlag

»Introduce Yourshelf« #5 – mit dem Kollektiv der 30. Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg

Ein neues Video mit Buchempfehlungen ist online! »Introduce Yourshelf« ist eine Reihe in der wir Künstler*innen, Schriftsteller*innen und Kulturschaffende, die mit unserem Laden assoziiert sind, einladen ihre Lieblingsbücher vorzustellen. In Video #5 ist es nicht eine Person, sondern aus aktuellem Anlass ein Team.  Fünf Leute des Kollektivs der »Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg // International Queer Film Festival« waren bei uns zu Gast. Mit dem Festival verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit und sie feiern dieses Jahr ihren 30. Geburtstag. Zugleich jähren sich die Stonewall Riots zum 50. mal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fünf Tipps zum lesen und schauen

Während des Comicfestivals präsentieren die »LSF« in diesem Jahr die Künstlerin Diane Obomsawin, die nicht nur fantastische Comics zeichnet, sondern auch Trickfilme macht (zu sehen am 26.9.19 um 18.00 Uhr im B-Movie). Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns über viele weitere Jahre und natürlich über die exquisiten Buchempfehlungen! Die Bücher und die DVD gibt es live und in Farbe bei uns im Laden.

Playlist
On Loving Women – Diane Obomsawin
Wuvable Oaf – Ed Luce
Klimawechsel – Doris Dörrie
Days Without End – Sebastian Barry
Peanuts Werkausgabe – Charles M. Schulz