»Introduce Yourshelf« #5 – mit dem Kollektiv der 30. Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg

Ein neues Video mit Buchempfehlungen ist online! »Introduce Yourshelf« ist eine Reihe in der wir Künstler*innen, Schriftsteller*innen und Kulturschaffende, die mit unserem Laden assoziiert sind, einladen ihre Lieblingsbücher vorzustellen. In Video #5 ist es nicht eine Person, sondern aus aktuellem Anlass ein Team.  Fünf Leute des Kollektivs der »Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg // International Queer Film Festival« waren bei uns zu Gast. Mit dem Festival verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit und sie feiern dieses Jahr ihren 30. Geburtstag. Zugleich jähren sich die Stonewall Riots zum 50. mal.

Fünf Tipps zum lesen und schauen

Während des Comicfestivals präsentieren die »LSF« in diesem Jahr die Künstlerin Diane Obomsawin, die nicht nur fantastische Comics zeichnet, sondern auch Trickfilme macht (zu sehen am 26.9.19 um 18.00 Uhr im B-Movie). Wir gratulieren zum Jubiläum und freuen uns über viele weitere Jahre und natürlich über die exquisiten Buchempfehlungen! Die Bücher und die DVD gibt es live und in Farbe bei uns im Laden.

Playlist
On Loving Women – Diane Obomsawin
Wuvable Oaf – Ed Luce
Klimawechsel – Doris Dörrie
Days Without End – Sebastian Barry
Peanuts Werkausgabe – Charles M. Schulz

„Wonder Women! The Untold Story of American Superheroines“ & „The Paper Mirror“

Filmvorführung während der 25. Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg am 18. Oktober um 17.30 Uhr im B-Movie

Wir gratulieren den 25. Lesbisch Schwulen Filmtagen Hamburg zum Jubiläum und präsentieren euch während des Festivals dieses Comic Doppelprogramm. Zunächst startet der Filmnachmittag mit einer Kurzdoku über Alison Bechdel und ein außergewöhnliches künstlerisches Experiment mit der Malerin Riva Lehrer. Danach gibt es einen sehr unterhaltsamen und beste Laune machenden historischen Abriss über den kulturellen Einfluss von Wonder Woman. Wir freuen uns euch da zu sehen.

WONDER WOMEN! THE UNTOLD STORY OF AMERICAN SUPERHEROINES
Renee Gasch, 2012, 79 ‚, Digital, englisch

“ „Wonder Woman ist einer der ältesten Superhelden“ –so beginnt der erste Satz des deutschen Wikipediaeintrags. Erst weiter unten heißt es in Klammern „und die erste Superheldin“. Lange war sie die erste, denn nach ihrem Debüt 1941 ist ihr erst einmal keine weitere Heldin gefolgt. Sie machte durch die Jahrzehnte einige Metamorphosen durch: als furchtlose Kämpferin in den Jahren des Zweiten Weltkriegs, unter McCarthy als lesbisch-umtriebige Verdächtige und später als eine mehr und mehr einem gezähmten Frauenbild angepasste Figur. Die spannende Dokumentation berichtet nicht nur von Wonder Womans Wandel, sondern auch von ihrer Strahlkraft als Idol für Mädchen und junge Frauen. Und sie strahlt bis heute, wie Interviews mit Feministinnen und kleinen Mädchen gleichermaßen belegen.“  gabs/kb      www.wonderwomendoc.com

 

THE PAPER MIRROR – DRAWING ALISON BECHDEL
Charissa King-O’Brien, USA 2012, 26 ‚, Digital, englisch

„The Paper Mirror“ dokumentiert die fruchtbare Zusammenarbeit von zwei Künstlerinnen, der Malerin Riva Lehrer und der Comicautorin Alison Bechdel („Dykes to Watch Out For“, „Fun Home“), die gemeinsam bisher unbekanntes künstlerisches Terrain erobern.

 

 

ARIEL SCHRAG (New York) kommt nach Hamburg!

US-Comic-Star ARIEL SCHRAG zu Gast bei den 24. Lesbisch Schwulen Filmtagen Hamburg (15. – 20.10. 2013 ). Wir verlosen Karten.

 

Während der 24. Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg (15. – 20. Oktober 2013) ist die Künstlerin und Autorin Ariel Schrag (New York/USA) mit zwei Veranstaltungen in Hamburg zu sehen. Wir sind total begeisterte Fans ihrer Arbeiten und freuen uns sehr die Veranstaltungen auf dem Festival und die kleine Tour präsentieren zu dürfen. Das Ausnahmetalent Ariel Schrag (*1979) hat schon in sehr jungen Jahren mit ihren erzähltechnisch brillanten, autobiografischen Geschichten einen neuen Standard des Erzählens im Comic gesetzt. Als vielseitige Künstlerin veröffentlicht sie aber nicht nur Graphic Novels. Sie ist auch erfolgreiche Drehbuchautorin (u.a. für die HBO Serie ‚The L-Word‘), Bloggerin und ihr erster Roman steht kurz vor der Veröffentlichung. Die Produktionsfirma ‚Killer Films‘, die schon Meilensteine der queere Filmgeschichte ins Kino brachte (wie ‚Go Fish, ‚Boy’s Don’t Cry‘ oder ‚Ein Zuhause am Ende der Welt‘), hat sich die Rechte an der Verfilmung ihrer Graphic Novel ‚Potential‘ gesichert. Ariel Schrag adaptiert ihr Comic für das Drehbuch selbst.

Die 24. Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg zeigen eine 24-minütige Dokumentation über die Anfänge ihres Comic Schaffens und danach wird Ariel Schrag live einige ihrer Comic-Geschichten in einer herzzerreißend komischen und hochspannenden Lesung dem Publikum zum Besten geben. Die US-Amerikanerin tourte mit diesem Programm schon sehr erfolgreich durch die USA, Kanada und Europa. Wir freuen uns sehr, dass sie dieses Jahr Festival Gast ist und erneut nach Europa gekommen ist.

Am Tag darauf wird Ariel Schrag einen Workshop geben. Dort möchte sie mit den Teilnehmer_innen sowohl zu Techniken des Zeichnens, als auch des Erzählens arbeiten. Die Teilnehmer_innen Zahl ist auf 12 Plätze begrenzt. Kosten: 10 €, Anmeldung und weitere Infos über mail@lsf-hamburg.de oder im Filmtagebüro unter Tel.: 040-348 06 70. Bei Anmeldung steht ihr gleichzeitig auf der Gästeliste für das Programm „Confession And Comics“ am 18.10. um 16 Uhr im Metropolis.

 

Wir verlosen 3×2 Eintrittskarten für die Veranstaltung (Film&Slide Show). Schreibt bis zum 14.10. um 18.00 Uhr eine EMail an info@strips-stories.de und ihr nehmt automatisch an der Verlosung teil. Stichwort: Ariel

Die Termine in Hamburg

am 18.10.2013 um 16.00 Uhr im Metropolis Kino
Confession and Comics – Doppelprogramm Dokumentation & Slide Show
daran anschließend Büchertisch von Strips & Stories und Signierstunde mit Ariel

am 19.10.2013 von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr bei Bildwechsel
Workshop: Elements of the Graphic Novel

Weitere Tourdaten (Slide-Show)

 17.10.2013 19.00 Uhr in Bremen
im Kulturzentrum Paradox _ Bernhardstraße 10 – 12
veranstaltet vom Autonomen Feministischen Referat der Uni Bremen

21.10.2013 20.00 Uhr in Berlin
im Südblock _ Admiralstr. 1-2
veranstaltet von Modern Graphics

 

 

 

Uncanny Valley with Ariel Schrag: Orange is the New Black
Hasbian my ass