Typex präsentiert seine neue Graphic Novel „Rembrandt“ im Carlsen Verlag

Datum: 20.11.2019 20:00
Ort: Carlsen Verlag, Völkersstraße 14-20, 22765 Hamburg

Vor 350 Jahren, am 4. Oktober 1669, starb Rembrandt van Rijn, bis heute einer der bekanntesten Künstler der Niederlande und einer der bedeutendsten der Welt. Das Rijksmuseum Amsterdam beauftragte den niederländischen Comiczeichner Typex, Rembrandts Biografie zu zeichnen. Das Ergebnis ist eine visuell überwältigende Graphic Novel, in der Typex das Genie Rembrandt zum Leben erweckt: leichtsinnig, eitel, arrogant, empfindlich, aber auch liebenswert, entwaffnend und manchmal bemitleidenswert.

Am 20.11.2019 wird der niederländische Künstler Typex seine beeindruckende Graphic Novel im Carlsen Verlag präsentieren. Im Gespräch mit Matthias Wieland wird Typex von der Arbeit an der facettenreichen Comic-Biografie berichten. Matthias Wieland wird eine Passage des Comics lesen.


Am 20.11.2019 wird der niederländische Künstler Typex seine beeindruckende Graphic Novel im Carlsen Verlag präsentieren. Im Gespräch mit Matthias Wieland wird Typex von der Arbeit an der facettenreichen Comic-Biografie berichten. Matthias Wieland wird eine Passage des Comics lesen.

Marijn Schapelhouman, Chefkurator der Zeichnungsabteilung des Rijkmuseums über Typex‘ Arbeit an „Rembrandt“:
„Typex hat quasi drei Jahre lang mit Rembrandt gelebt, von morgens bis abends. Dieser Prozess der Identifizierung führte zu einer Graphic Novel von seltener visueller Intensität. Der Autor stellt einen ganz eigenen Rembrandt dar: skurril, launisch, eitel, arrogant, stumpf, mimosenhaft, aber gleichzeitig auch berührend und liebenswürdig, sogar barmherzig. Ein Rembrandt, überwältigt von seinem eigenen Genie: Was kann er schon dafür, wenn er brillanter ist als die anderen Künstler? „Rembrandt“ ist keine Hagiografie oder ein Album, das sich an den Fakten und nichts als den Fakten festhält. Es präsentiert sich stattdessen als Graphic Novel von seltenem Reichtum, die dem Kennerblick gefallen wird. Im Laufe der Geschichte agiert der Zeichner meisterhaft zwischen der üppigen Darstellung von Menschenmengen und von Details an der Grenze zur Abstraktion, zwischen Seiten, die von einem schlichten Braun dominiert sind und Seiten, die ein wahres Farbenfest bieten. Schauen Sie ins Kapitel „Rattus rattus“, das von der Pestepidemie in Amsterdam berichtet, und Sie werden sehen, dass niemand so gut Ratten zeichnen kann wie Typex. Man wird nicht müde, Rembrandt aufzuschlagen. Um seinen ganzen Reichtum zu entdecken, gilt es, ihn immer wieder zur Hand zu nehmen.“

Karten können über ticket@carlsen.de reserviert werden. Eintrittspreis: 5,00 €

»Knock Out!« LESUNG UND WERKSTATTGESPRÄCH mit Reinhard Kleist

Datum: 04.09.2019 19:30
Ort: Carlsen Verlag, Völkerstraße 14-20

Das neue Buch von Reinhard Kleist ist fertig: »Knock Out!« Auf seiner Lesetour hält er auch im Carlsen Verlag in Ottensen an. Wir sind natürlich mit dabei und versorgen euch mit den Büchern.

Mit gewohnt kraftvollem Pinselstrich zeichnet er das sensible Porträt eines homosexuellen Sportlers, der in der Macho-Welt des Boxens zu einem zermürbenden Doppelleben gezwungen war. Es ist die Geschichte eines Kämpfers wider Willen, der dennoch nicht lassen konnte von der Welt des Geldes und des Ruhms. Und es ist die Geschichte eines Knockouts, der ein Leben beendete und ein zweites für immer veränderte… (Text: Carlsen)

Carlsen Verlag
Völckersstr. 14-20, 22765 Hamburg
In Kooperation mit Strips+ Stories
Moderation: Mathias Heller
Lesung: Matthias Wieland
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 5,00 €
Kartenreservierung: ticket@carlsen.de

VI. Internationaler Graphic Novel Salon – im Institute Français

Am Mittwoch, den 28. September um 19.00 Uhr findet im Institute français bereits zum sechsten Mal der Internationale Graphic Novel Salon statt. Die als EUNIC-Hamburg zusammengeschlossenen Kulturinstitute – Institut français de Hambourg, Instituto Cervantes, Istituto Italiano di Cultura und das Goethe-Institut, präsentieren einen Abend mit internationalen Gästen. Wir sind als Kooperationspartner vor Ort und versorgen euch mit den Büchern. Zu Gast sind in diesem Jahr:

Matthias Lehmann (FR), Tyto Alba (ES), Katrin Bacher (DE) und Sara Colaone (IT) – vier Künstler_innen, drei spannende Werke!

   
Die deutsch-spanische Gemeinschaftsarbeit „Tante Wussi“ erzählt vom Leben einer Familie zwischen dem spanischen Bürgerkrieg und dem zweiten Weltkrieg in Deutschland. , mit „Insel der Männer“ kommt aus Italien eine Geschichte über den Umgang des Mussolini-Regimes mit sexuellen Minderheiten und aus Frankreich „Die Favoritin“, eine Erzählung über Geschlechterrollen, Körper und Identität.

Moderation: Matthias Wieland

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt
Der Eintritt ist frei,  Anmeldung aber bitte unter: brigitte.zinke@institutfrancais.de

Institut français, Heimhuder Str. 55 – 20148 Hamburg
Das ganze findet im Rahmen des  Harbour Front Literaturfestivals und des Comicfestivals Hamburg statt.