Comicrelease, Ausstellung & Vortrag: Anna Deflorian in Hamburg

Am 21. März um 18.00 Uhr  ist Anna Deflorian bei uns im Laden zu Gast. Sie spricht über ihr bei Canicola erschienenes neues Comic „Roghi“, über italienische Comics, Musik und anderes. Danach wird ab 20.00 Uhr ihre Ausstellung „Burn Clear“ im Hinterconti in der Markstraße 40a eröffnet.

Zum Comic:

Eine geheimnisvolle Menschenjagd, die abartige Obsession dreier junger Cousinen, im Hintergrund das unablässige Rauchen von Fabriken – es ist eine düsteres Bild, das die 1985 geborene Anna Deflorian in der Erzählung “Roghi” von einer nicht näher bezeichneten Bergregion und ihren Bewohner zeichnet.

Erschienen in einer grossformatig angelegten Publikationsreihe des italienischen Verlags Canicola, ist das Debut der jungen Zeichnerin Werken bekannter KünstlerInnen wie Andrea Bruno, Anke Feuchtenberger und Gabrielle Giandelli an die Seite gestellt.

Die von Deflorian verwendete Mischtechnik darf als eklektische Reaktion gelesen werden auf die Strömungen im internationalen Comic der letzten Jahre. Zugleich aber entführt uns die Zeichnerin in ein artifiziell gehaltenes, spukhaftes Niemandsland, angesiedelt irgendwo zwischen den 1980er Jahren und einer noch ungewissen, nahenden Zukunft.

Wir freuen uns sehr auf diesen Abend.

21. März 2014 um 18.00 Uhr: Vortrag mit Anna Deflorian bei Strips&Stories, Seilerstraße 40
21. März 2014 ab 20.00 Uhr: Ausstellungseröffnung mit Anna Deflorian im Hinterconti, Markstraße 40a

         

CANICOLA bei Strips & Stories

In Zusammenarbeit mit dem Mami-Verlag freuen wir uns, in den nächsten Monaten und hoffentlich auch länger einige Bände aus dem italienischen CANICOLA Verlagsprogramm anbieten zu können.

Die Sammel- und Einzelbände des Comic-Kollektivs aus Bologna sind alle auf italienisch mit einer englischen Übersetzung erschienen.

Hier könnt ihr einen schon etwas älteren Artikel von David Basler (Edition Moderne) über Canicola als „das italienische Strapazin“ nachlesen.


Folgende Bücher haben wir derzeit im Programm:

Yan Cong: Il sogno dell’effante – 98 Seiten – 12 €


Giacomo Monti: Nessuno mi fara farà del male – 160 Seiten – 14€



Canicola 8 – 240 Seiten – 18 € / Canicola 7 – 240 Seiten – 18 € / Canciola 6 – 80 Seiten – 12 € / Canicola 5 – 80 Seiten – 10 € / Canicola 2 – 80 Seiten – 10 €


Andrea Bruno: Sabato tregua  – 32 Seiten – 15€


Chihoi – Hung Hung: Il treno – 88 Seiten – 12 €


http://ilgruppocanicola.splinder.com/