Comicbuchpreis 2021 der Bertold-Leibinger-Stiftung

Wir gratulieren Mia Oberländer! Während des Comicfestivals Hamburg war sie in unserem Schaufenster mit Auszügen aus ihrem Comic "ANNA" zu Gast, jetzt wurde diese Arbeit mit dem Comicbuchpreis ausgezwichnet. Yeah!

aus der PM: „Mia Oberländer wird für ihren Comic „ANNA“ mit dem Comicbuchpreis 2021 der Bertold-Leibinger-Stiftung ausgezeichnet. Bei einer digitalen Sitzung kürte die Jury des Comicbuchpreises die gebürtige Ulmerin als mittlerweile siebte Trägerin des mit 20.000 Euro dotierten Preises. Mia Oberländer ist für den Norddeutschen Rundfunk als Multimedia Assistentin tätig und macht gerade ihren Masterabschluss in Illustration in der Klasse von Professorin Anke Feuchtenberger an der HAW Hamburg.“

Mia Oberländer DIE PREISTRÄGERIN 2021 MIT „ANNA“

Anna 2 hat ein Problem. Sie ist groß. Zu groß für eine Frau. Das liegt in der Familie.  Bei Anna 1, ihrer Mutter, was es schon genauso. Nichts ändert sich unter der Sonne, zumindest nicht die Vorurteile, das Aburteilen auf den ersten Blick. Mia Oberländer hat mit ihrem Comic „Anna“, den sie einen graphischen Essay nennt, ein ebenso witziges wie herausforderndes Lehrstück geschrieben und gezeichnet. Es erzählt nicht mit erhobenem Zeigefinger – dann wären die Annas ja noch viel größer –, sondern als Groteske mit Tiefgang: Die Geschichte legt den Zeigefinger lieber in die Wunde. Es ist ein Buch, das denjenigen Mut machen will, die aufgrund von Äußerlichkeiten ausgegrenzt werden. Indem es mit all den Klischees spielt, die es entlarvt, und sie somit lächerlich macht. Und das wiederum macht diesen Comic groß. Zu groß, als dass er übersehen werden konnte im weiten Feld der diesjährigen Teilnehmer des Wettbewerbs um den Berthold Leibinger Comicbuchpreis.  

– Andreas Platthaus – 

Comicbuchpreis 2020 der Berthold Leibinger Stiftung

Neue Ausschreibung zum 1. Januar 2019; Einsendeschluss ist der 30. Juni 2019

Zum Jahresbeginn startet wieder die Ausschreibung der Berthold Leibinger Stiftung für den nächsten Comicbuchpreis.

Dermit 20.000 Euro dotierte Preis wird für einen hervorragenden Comic in deutscher Sprache vergeben. Die ausgewählten Finalisten erhalten ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.

Die Arbeit soll bis zur Preisverleihung im April/Mai 2020 nicht publiziert, ihre Fertigstellung aber absehbar sein. Neben dem Preisgeld der Berthold Leibinger Stiftung erhält das prämierte Werk eine Ausstellung im Literaturhaus Stuttgart und im Literarischen Colloquium Berlin. Bis zum 30. Juni 2019 können nun Bewerbungeneingereicht werden.

Weitere Informationen gibt es unter: www.leibinger-stiftung.de

Die Bewerbungen können elektronisch oder per Post eingereicht werden:

Berthold Leibinger Stiftung GmbH

Brigitte Diefenbacher
Johann-Maus-Str. 2
71254 Ditzingen

brigitte.diefenbacher@leibinger-stiftung.de