mikelAm Donnerstag, den 24. November um 19.30 Uhr, stellt Judith Vanistendael ihr neues bei Reprodukt erschienenes Buch „Mikel. Die Geschichte des Bonbonverkäufers, der sich im Regen auflöste“ in der Jägerpassage
(Eingang durch den Hof Wohlwillstr. 22) vor.
Der Eintritt ist frei!

Judith wird von der Entstehungsgeschichte des Projektes und ihrer Arbeitsweise berichten. Sie wird meist auf deutsch sprechen und gelegentlich ins Englische wechseln, wenn ihr die Worte ausgehen.

Zum Buch:
Miguel ist ein Träumer. Der Bonbonverkäufer lebt mit seiner Familie in einem kleinen andalusischen Dorf. Geschäftstüchtig ist er nicht, lieber albert er mit seinen Kindern herum und träumt davon, Schriftsteller zu werden. Er ist jedoch überzeugt davon, dass nur schreiben kann, wer selbst etwas Außergewöhnliches erlebt hat. Also ändert Miguel sein Leben: Er zieht mit seiner Familie ins Baskenland und wird Leibwächter für einen Politiker, den er vor Anschlägen der ETA schützen soll. Ein riskanter Schritt, der ihn einen hohen Preis kostet…

 

Judith Vanistendael und Mark Bellido erzählen von einem Idealisten, in dessen Leben rohe Gewalt einbricht. Judith Vanistendaels Buntstiftzeichnungen tauchen den andalusischen Sommer in leuchtende Wärme, die ständige Bedrohung im Baskenland in bleigraue Schwere und zeigen die Gefahr in Miguels Leben als reißende Bestie auf dem Sprung. mikelblog09
Judith Vanistendael, geboren 1974 in Leuven, Belgien, studierte Kunst in Berlin, Gent und Sevilla und Bilderzählung an der Kunsthochschule Sint-Lukas in Brüssel. Dort arbeitet sie mittlerweile als Dozentin. Die Comicautorin illustriert auch Kinderbücher.

 

maillogo25image002