Buchpremiere: Reinhard Kleist „Nick Cave“

Am Montag, den 4. September 2017, stellt Reinhard Kleist um 19:30 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr) seine neue Graphic Novel „Nick Cave“ im Uebel & Gefährlich vor, anschliessend wird der Film „20.000 Days on Earth“ gezeigt.
Wir präsentieren die Veranstaltung und sind an dem Abend mit einem Büchertisch vor Ort.

Reinhard Kleist „Nick Cave“ 

Musiker, Schriftsteller, Schauspieler, Crooner – Nick Cave ist Kult. Reinhard Kleist hat sich der realen Figur angenommen und spielt in „Nick Cave – Mercy on me“ mit Leben und Werk des Ausnahmekünstlers und schafft eine einzigartige Erzählung. Expressiv im Strich begleitet Kleist das Leben von Cave und entwirft ein kleist_cavePanorama aus Leidenschaft, Abhängigkeit und Tod.

Die Buchpremiere der gezeichneten Biographie über einen der eigenwilligsten Musiker unserer Erde. Im Anschluß wird der Film „20.000 Days on Earth“ den Abend mit seiner Filmischen Biografie beschliessen.

Reinhard Kleist zählt zu den wichtigsten Namen der deutschsprachigen Comiclandschaft. Für seinen Künstler-Comic „Johnny Cash – I see a Darkness“ war er sogar in den USA für den wichtigsten Comicpreis weltweit, den Eisner Award, nominiert. Für die Comicbiografie des jüdischen Sportlers und Shoah-Überlebenden Herzko Haft, „Der Boxer“, wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und seine Erzählung über die die somalische Olympialäuferin Samia Omar, die während ihrer Flucht im Mittelmeer ertrank, „Der Traum von Olympia“, wurde als einer der wichtigsten Comics der letzten Jahre gefeiert.

Frisch eingetroffen: Comics von IGORT, TARDI, JANSSON & CATEL

Für Euch bestellt und ausgepackt, liegen diese Neuheiten zur Ansicht im Laden bereit:

 Igort – Berichte aus der Ukraine
Reprodukt

„Man muss nur ein wenig an der Oberfläche kratzen, und schon spürt man hinter der sowjetischen Verschlossenheit das Verlangen, angehört zu werden…“

Serafima Andrejewna war erst vier Jahre alt, als 1932 der Holodomor in ihrem Dorf begann. Sie berichtet von Elend, Tod, sogar von Kannibalismus infolge dieser von Stalin provozierten Hungersnot. Auch Maria Iwanowna hat in ihrer Jugend mit Leichnamen überhäufte Wagen durch ihr Dorf fahren sehen. Während der deutschen Besetzung musste sie dann erleben, wie ihre Mutter von den Deutschen verschleppt wurde. Anatoli erzählt von einem jüngeren Drama der ukrainischen Geschichte, von Tschernobyl.

Anderthalb Jahre ist Igort zwischen 2008 und 2009 durch die Ukraine, Russland und Sibirien gereist, um die Erinnerungen der Menschen festzuhalten. In seinen Aufzeichnungen verbindet der italienische Autor virtuos Comicminiaturen, Illustrationen und kurze Textpassagen zu einem jederzeit authentischen und oftmals erschütternden Porträt der Ukraine und ihrer Menschen. Ein weiterer Band mit Igorts Reiseaufzeichnungen aus Russland ist in Vorbereitung.

180 Seiten, farbig,  EUR 24,00

 

Tove Jansson – Mumins – Band 4
Reprodukt

Endlich! Der vierte Band ist da: Es liegt Unheil in der Luft: Ein Komet droht genau auf Mumintal zu stürzen. Was nun? Untergangsstimmung oder Tanz auf dem Vulkan? Mumin und seine Freunde entscheiden sich für beides. Doch der Frieden im Tal wird nicht nur von fallenden Himmelskörpern gestört, als ebenso unangenehm erweisen sich der Hausbesuch der „Liga für Pflicht und Gemeinsinn“ und der Rummel um Mumins „goldenen Schweif“.

Fünf neue Abenteuer um Tove Janssons liebenswerte Mumintrolle, charmant, anarchisch und voller sprühender Lebensfreude.

112 Seiten, schwarzweiß, Hardcover, EUR 24,00

 

Manchette & Tardi – Im Visier
Edition Moderne

Ein Berufskiller steigt aus! Ein neues Meisterwerk von Tardi nach dem Roman von Manchette.

Bereits auf der ersten Seite wird man mit dem Beruf der Hauptfigur Martin Terrier konfrontiert: er ist Berufskiller. Doch Terrier hat genug. Er will aussteigen und zurück zu seiner Jugendliebe Alice. Aber sein Auftraggeber, Mr Cox vom CIA, sieht das anders. Ein letztes Attentat auf einen OPEC-Minister soll Terrier für ihn ausführen und dann als Sündenbock herhalten für all die Morde, die er im Auftrag des CIA begangen hat.

Die kaltblütige, schwarze, gewalttätige Vorlage setzt Tardi mit vielen Details aus den späten 70er Jahren kongenial um. Insbesondere die sagenhafte Citroën DS nimmt eine Starrolle ein.

106 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, Euro 24.00

 

Catel & Bocquet – Kiki de Montparnasse
Carlsen

Am Montparnasse der Genies der Zwanzigerjahre, reüssierte Kiki als das Mädchen, das aus der Gosse kam und zu einer der charismatischsten Figuren der Avantgarde wurde. Sie war Freundin und Muse von Man Ray. Calder, Utrillo, Léger u.a. machten sie in ihren Werken unsterblich, und sie war mit Soutine, Cocteau, Breker, Tzara und Hemingway befreundet.

Selbstbewusst eroberte sie sich, was sich die Avantgarde ihrer Zeit auf die Fahnen geschrieben hatte, nämlich sexuelle Freizügigkeit, Redefreiheit und geistige Unabhängigkeit, und wurde eine der ersten emanzipierten Frauen des Jahrhunderts.

416 Seiten, schwarzweiss, Hardcover, 36 Euro